Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: frei
#23191
frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Ihr Lieben, die Ihr in dieser Gemeinschaft vereint seid,

es ist immer schon mein Wesen, dass ich reflektiere und hinterfrage. Es mag auch an meinem Lebensalter liegen, dass ich jetzt besonders nachdenke,
was war, was ist und warum, was will ich noch ...
Eine -immer schon und zunehmend mehr- unwichtige Frage lautet "Was will ich haben?"
Eine -lange Zeit sehr wichtige- Frage lautet(e) "Was will ich tun?"
Eine -zunehmend- wichtigere Frage lautet "Wer/Was/Wie will ich sein?"

Meine kontinierlich wachsende Besorgnis und damit Unzufriedenheit über den Zustand dieses Systems, in dem wir leben,
ließ mich entscheiden und handeln, denn weder jammern noch erdulden führen mich in meine Mitte.
So hat eine innere Ordnung ihren Spiegel und Resonanz in einer äußeren Ordnung gefunden.
Ich habe sehr vieles verabschiedet und losgelassen, viele Dinge und auch einige Menschen, wenn die Wege nicht mehr stimmig sind.
Es formt sich ein interessantes Netzwerk mit Menschen, die auf dem Weg sind,
von denen ein jeder in seinem Wissen und Denken und Fühlen das Seine beitragen kann.
Mein Weg ist, zunehmend unabhängiger -im Außen wie im Innen- von diesem System zu werden.
Eine Vision wäre, dass ein Netzwerk in einen Tauschring mündet,
der allen Teilnehmern größtmögliche Autarkie verschafft.
Frei von der Deutungshoheit einer Religion,
frei von der Meinungsführerschaft der Medien,
frei von repressiver staatlicher Bevormundung (Stevia als gesundes Süßungsmittel verbieten sie Dir, aber Industriezucker ist rechtens,
rauchen darfst Du auch...),
frei von minderwertigen Konsumgütern (bei youtube mal nach "Arte" und "Kaufen für die Müllhalde" suchen...)
www.youtube.com/watch?v=tI798T2tRrQ
(... oder in Suchmaschine "geplante Obsoleszenz" eingeben..., wonach Kartelle beschließen, Artikel absichtlich minderwertig herzustellen),
frei von einem Schuldgeldsystem, das Schuldzinsen herauspresst aus jedem von uns
(auch wer keine Schulden hat, zahlt Zinsen, weil sein Händler und Vermieter seine Finanzierungskosten auf Warenpreise und Mieten umlegt),
frei von einem Finanzsystem, das -gegen meinen Willen, aber mit meinen Steuern- Krieg führt in der halben Welt,
frei von einem Zwangsgeld, das nur aus einem (gebrochenen) Versprechen besteht, Papiergeld, das mit Wissen und Wollen der Herrscherklasse
beständig entwertet wird...

ich arbeite - und zahle darauf Steuern
ich konsumiere - und zahle darauf Steuern, meine und die Steuern und Zinsen des Händlers
ich wohne - und zahle darauf Steuern, meine und die Steuern und Zinsen des Vermieters
den Rest spare ich, wenn noch was bleibt - und zahle auf die "Erträge" Steuern,
obwohl diese Erträge nicht einmal den Wertverlust des (gebrochenen) Papiergeld-Versprechens ausgleichen,
d.h. wenn ich nach all den genannten Klippen noch etwas übrig behalten konnte,
wird es mir geraubt, wenn ich es in diesem beständig entwerteten Zwangsgeld aufbewahre.

Bezahl nicht mit deren Geld...!

Bau Du Karotten an und ich Kartoffeln, lass uns 2 Kilo Karotten für 3 Kilo Kartoffeln tauschen,
dann wissen wir, was wir arbeiten
dann wissen wir, was wir essen
ohne Wertverfall, denn wir können noch in 100 Jahren 2 Kilo Karotten für 3 Kilo Kartoffeln tauschen...!

Oder lass uns zusammen Karotten und Kartoffeln anbauen und gemeinsam kochen und essen...

Licht und Liebe
sendet Dir
Zeitenwende
Zeitenwende
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23193
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Freiheit.....schönes Tehma sind wir wirklich alle frei...lachhh ich glaubs nicht...aber freiheit für mich ist...den menschen den ich liebe so anzuhnemen wie er ist....ohne sich dabei zu verlieren..und ihn den abgrund zu fallen..stets nache oben zu schauen...und zu sagen...ich leben jetzt!nicht morgen und nicht gestern ...sondern ihm hier und jetzt....
Rebecca
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23200
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Liebe Zeitenwende,

ich danke dir für deinen wertvollen Beitrag.
Möge jeder auch die Zeilen zwischen deinen Zeilen erkennen und erkennen, worum es geht.

Ich verstehe, was du meinst und kann das nur unterstreichen.

Hab herzlichen Dank dafür.


Liebe Grüße von

Sternenfeuer
Sternenfeuer
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23201
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Ja, z.B. das Thema "Geldsystem und Zinseszins", verbunden mit "Kaufen für die Müllhalde" hatte ich auch schon mal angesprochen ... in dem Thread findest du sicher noch einiges andere zum Thema "Zeitenwende"

Bitte nicht missverstehen: Ich möchte deinen Impuls hier nicht abwürgen, sondern einfach zusätzliche Information einspeisen ...
neeraj
neeraj
Moderator
Beiträge: 645
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Ich singe, weil ich ein Lied hab ...
(Konstantin Wecker)
 
#23202
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Wirklich frei ist kein mensch...wir sind alles gebunden....und haben unseren dienst zu tun....keine arbeit...kein geld...man kann nicht nur das ganze leben gegen die gesellschaft arbeiten ...man muss auch mal den positven aspekt sehen...und von selber ja zum leben sagen...statt desen die ganze zeit rum jammern....das leben ist hart...kann aber auch schön und sehr viel seitig sein...wenn man seine freiheit hat...und ungebunden.,ist..das heisst für mich ihm klar text...ich gehe freiwillig zum arbeiten das ich geld verdiene.,aber nicht jeder kann arbeiten .halten sich an alte verhaltens musstern fest die ,ihnen irgend wann mal aufgebürgt worden sind!aber trotz aller dem.muss man selber raus kommen ...helfen kann die keiner....gute ratschläge vieliecht geben,wie man es macht...,nur ob man es auch annimmt wieder eine andere frage..für mich ist die welt so ihn ordnung wie sie ist....und schaffe somit meinen eigenen frieden...zu sagen...was bringt mir der mensch der sich nicht ändern möchte!..ich finde diese haltung sehr egoistisch ..weil man den anderen unbewusst ausnützt ,..stat zu sagen hey komm wir schaffen das und wir ziehen an einem seil..ich bin für zusammen halt innerhalb der menschlichen bezieungen ...egal ihn was für einer form...wir brauchen heute keine rebellen mehr...die zeit ist vorbei...zwar wirde es sie immer geben....aber für was für einen preis..absolute selbst aufgabe,...oder zwangseinweisungen sind dann die folgen...aber einer noch dazu,...wer nicht einmal die grenzen überschritten hatt weiss nicht wie es ist sie zu ziehen...und es lebensnotwendig ist für diesen menschen aus seinem eigenen chaos oder dem soggenatem sogg auszu brechen...und wieder sein leben ihn der welt zu finden....sie zu integrieren weil sie alles verloren haben was ihnen lieb war,...aber ihn wirklickeit sind es ganz starke und liebenswerte persöhlichkeit....und wenn man das erkennt ,...hat man den besten freund oder auch partner an seiner seite den man sich vorstellen kann...und sie so animmt wie sie sind,....nämlich auch nur menschen ,....die am rand ihres existenz minmum oder sogar alles verloren haben,...ich liebe diese menschen weil sie so erhlich sind,...und den mut haben..weiter zu machen ...auch wenn es ihr leben kosten kann,...weil sie zu ihrer wahrheit stehen und wahrhaftig sind...und der mensch der sowas noch nicht erlebt hat,...sollte dann auch seinen mund halten und seiner eigenen überzeugung nach gehen...und sie auch leben...danke für den tollen beitrag
Rebecca
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23206
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Liebe jailianer,

Die Freiheit,
die wir haben,
liegt in unserer Wahl,
wie wir leben wollen.

Freiheit ist für mich,
schöpferisch zu sein,
über mich selbst zu bestimmen
und die Kontrolle
über meine Bestimmung
zu haben.

In vollkommenster Freiheit
weiß ich um mich selbst.
In ihr weiß ich in Gott zu sein
und seiner unendlichen Liebe.

Dieses Gewahrsein
eröffnet mir den Übergang
in eine
emergierende Kultur,
in der alle Potenziale
der Veränderung liegen
für die Freiheit,
die schon immer in uns ist.


Die Vision eines Netzwerkes
von kulturell kreativen Menschen
kann zutage treten,
wenn das zeitlose Wissen transzendent
angewendet wird.

Damit kann eine Brücke
geschlagen werden
zwischen dem
Endlich-Linearen
und dem
Unendlich-Nichtlinearen.

Eine Brücke,
die beim Gehen entsteht.

Indem das alte System
der Beherrschung,
der Maximierung des Profits
in seiner
dualen Gottabgewandtheit
schrumpfen kann

Damit das neue System
der Ganzheitlichkeit
in seinem nondualen Gottzugewandtsein
wachsen
und erblühen kann.

Dazu bedarf es
erwachender Bewusstheit.

Eine Bewegung, die beim
bewussten Gehen
entsteht,
kann
Werte verwandeln
und
eine neue Kultur
schaffen.

Die Freiheit ist uns allen gegeben.

Es braucht nur in Liebe zu geschehen

und Macht und Geld
haben irgendwann
keinen Einfluss mehr.


.....



Das ist keine Träumerei.
Auch keine Fantasterei.

"Es ist was es ist
sagt die Liebe" (Erich Fried)


Lichtvolle Grüße von

Sternenfeuer
Sternenfeuer
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23324
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Liebe Jaiianer,

da ich diesen thread "frei" für überaus wertvoll halte, möchte ich ihn am Leben erhalten. Ich kann das nur, indem ich ihn immer in Abständen aktiviere.

Der Jaiianer "Zeitenwende" hat da etwas aufgegriffen, was uns alle angeht, nämlich unsere Freiheit im Hier und Jetzt.

Wie sieht eure Freiheit aus, worin seid ihr wirklich frei und wie würdet ihr am liebsten leben, wenn ihr die Wahl hättet?


Wir wollen hier nicht über 3 D, über unser Ego und über Macht diskutieren, dafür gibt es andere threads, die genau so wichtig sind, weitergedacht zu werden.

Hier aber geht es um Konkretisierung.

In meinem Profil habe ich die

Kulturell Kreativen

angesprochen.

In Jaii ist diese Gruppe bisher noch nie zur Sprache gekommen, darum möchte ich euch nun damit bekannt machen.

Kulturelle Kreative sind Menschen, die eine neue Kultur erreichen möchten unter all den Aspekten, die hier in unseren threads immer und wieder diskutiert und beleuchtet werden.
Es ist eine Bewegung, die im Kommen ist, und viele Menschen, die in sich schon länger einen Impuls spüren, an unserem System etwas zu verändern, meinen genau das, was es auf der Welt schon als Subkultur gibt.
Es sind immer die Pioniere, die zuerst auftreten, und diese gibt es bereits.


In Spiritualwiki ist schön zusammengefasst, was unter der Bewegung
Kulturell Kreative
zu verstehen ist.


Nun möchte ich einen kurzen Bogen schlagen zu Alexanders Beitrag von heute, in welchem er das Buch von David R. Hawkins erwähnt.
Dieses Buch habe ich ihm empfohlen und ich kann es nur allen, die ihr dieses hier lest, wärmstens empfehlen!!!!
Dieses Buch ist die goldene Nadel im
spirituellen Heuhaufen.
Da sich jeder Bewusstseinszustand messen lässt, so ist auch die
Bewegung der
Kulturellkreativen
von Hawkins gemessen worden und es ist weitaus höher als das Durchschnittsbewusstsein der ganzen Menschheit.

Ich lege euch ans Herz, über David R.Hawkins in Spiritualwiki nachzulesen, da findet ihr jede Menge über ihn.

Und dann entscheidet, ob ihr damit etwas anfangen könnt, und nicht schon jetzt den Kopf darüber schütteln.

Alles hängt miteinander zusammen, und so bin ich in meinen Recherchen auf einen Menschen gestoßen, der in der Schweiz ebensolche Bewegungen initiiert.

Er heisst Markus Ruegg und du findest ihn unter
www.gemeinschaften.ch/joomla/

Es würde mich von Herzen freuen, wenn es den einen oder anderen von euch
entzünden könnte.

Mich hat es entzündet, weil es genau das ist, worum es geht:

UM EIN LEBEN IN FREIHEIT UND BEDINGUNGSLOSER LIEBE ZU MENSCH UND ERDE MIT ERWACHENDEN SEELEN.

............Seelen......dazu ist ein Dialog mit der Seele nötig,
für jeden von uns.

Somit spanne ich wieder ein Netz zu meinem thread "Dialog mit der Seele".
Auch er möchte aufrecht gehalten werden, und das geht nur, wenn sich hier Seelen austauschen.
Ich wünsche mir, dass es hier Seelen gibt, die in die Schwingung der Veränderung eintreten und sich verbinden können mit dem, was hier so überaus nötig ist:

DIE FREIHEIT VON MENSCH TIER ERDE



Von Herzen

Sternenfeuer










Sternenfeuer
User ohne Namen

Letzte Änderung: 23.02.2012 11:44 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23422
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Liebe Leser dieses threads,

es kommen in letzter Zeit viele "Neue" in Jaii an und in ihnen ist eine Art Aufbruchsstimmung zu spüren.

Das ist sehr schön, und ich kann diese Menschen wie auch alle anderen, in denen es irgendwie impulsiert, nur ermuntern, eure Vorstellungen von "Freiheit" hier kund zu tun!

Dieser thread ist von "zeitenwende" eingeläutet worden, und darin liegt ein starker Impuls, Menschen zu finden, die den Mut haben,

anders leben zu wollen als es derzeit der Fall ist.

Wir befinden uns hier und jetzt alle im Wandel.

Wer hat den Mut, ihn auch bewusst zu ergreifen?

Dazu muss man erst einmal miteinander ins Gespräch kommen.

Hier bietet sich die Gelegenheit dazu.

Wem geht es ähnlich wie "zeitenwende"?

Mir geht es so.

Und darum schreibe ich hier.


Die einzige Konstante ist die Veränderung.

In diesem Sinne lade ich euch ein zu einer Diskussion.

Mehr bewegt immer mehr.

So freue freue ich mich auf Menschen, die etwas bewegen wollen.


Herzliche Grüße

Sternenfeuer
Sternenfeuer
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23444
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Freiheit für mich...

ohne Worte zu erleben und fühlen, wahrnzunehmen und zu sehen...was dazwischen liegt...

ohne Verstand und Ego...wunderschön...

Mara-Ariane
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23491
Aw: frei vor 2 Jahren, 5 Monaten  
Liebe Maria-Ariane,

was du beschreibst, ist deine innere Freiheit.
Und wenn du das "ohne Verstand und Ego"
erlebst, dann meinst du damit die Seelenfreiheit.

Das ist sehr schön, komm doch damit bitte in meinen thread "Dialog der Seelen", da bist du damit richtig aufgehoben.

Ich freue mich auf dich!

------------

Liebe Jaiianer,

dieser thread ist von Zeitenwende eingeläutet worden und birgt in sich den Impuls, mit innerem Mut neue äußere Wege zu gehen.

Darum geht es hier.

Was versteht ihr unter einem "freien" Leben?
Was möchtet ihr noch bewegen oder was habt ihr schon bewegt?

Ich freue mich wirklich sehr über Menschen, die noch spüren können, dass es so, wie es jetzt ist, einfach nicht mehr stimmt.

Der Moderator Alexander und ich haben einen neuen Thread eröffnet, der heißt "Bewusstheit und göttliche Liebe".

Der Aufwachungsprozess setzt von innen her ein. Nur wer innerlich aufwacht, kann auch im äußeren Leben in Wachheit etwas verändern.

Ich kann immer nur wieder aufrufen dazu, richtig hinzusehen bei dem, was man da eigentlich den ganzen Tag tut.

Und eines ist sicher:

Impulse zu geben, die aus der Seele kommen, machen einen nicht irgendwann müde.
Nein, sie beleben immer mehr.

Denn der Impuls besteht aus dem Impuls, Impulse zu geben.

Und darum verbraucht er sich nicht.

Das ist wie mit der Bedingungslosen Liebe: Die verbraucht sich auch nie und mit ihr kann man Berge versetzen.

Fangen wir doch mit einem Hügel an.

Den wir versetzen......



Liebe Grüße von

Sternenfeuer
Sternenfeuer
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23624
Aw: frei vor 2 Jahren, 4 Monaten  
Ihr lieben Mitbewohner unserer geschwächten Erde,

unsere Zeit ist eine Zeit des Umbruchs.
Das erfahren wir alle.
Wir befinden uns einer Finanzkrise, unser Planet wird global erwärmt und unsere Umwelt immer stärker belastet.
Auch das ist uns allen klar.
Wer von uns will, dass es zu einer weiteren Regression kommt? Die sich im äußeren Leben durch einen Kampf ums Überleben ausrückt?
Das will wohl niemand.
Und dennoch sehen die meisten Menschen weg und leben so weiter wie bisher, bemüht um die Erhaltung ihres materiellen Wohlstands.
Das Ich kämpft um sein Ego.
Wie soll dieser Kampf ausgehen?

Wo sind die Menschen, die in Wachheit und Präsenz mit der Erde mitfühlend, spirituell tätig werden?

Wenn es in diesem Thread um Freiheit geht, dann verstehe ich darunter, die innere, von Gott gegebene Freiheit, nach außen zu richten und sie zu manifestieren.

Das ist für mich spirituelle Tätigkeit.

Der Bewusstseinsschwerpunkt liegt heute auf der Bühne des täglichen Lebens.
Dort befinden wir uns alle als Kollektiv, welches die Kultur geschaffen hat, die wir heute leben.

Wir kommen aber so nicht mehr weiter.

Es wird von Erwachen gesprochen.
Das geschieht nicht durch Zurücklehnen in unserem angenehmen Leben und darauf warten, dass irgendetwas geschieht und sich plötzlich alles zum Guten wendet.

Wir befinden uns in einer Krise. Das heisst Stress für jeden einzelnen.

Wer von euch ist wach und im Kontakt mit dem Göttlichen Bewusstsein?
Von dem Bewusstseinszustand hängt es ab, ob wir unser Kollektiv stabilisieren können!
Von dem Bewusstsein eines jeden, welcher sich gewahr wird, dass wir eine Einheit sind, die nicht aus Millliarden von Individuen (Egos) besteht, sondern in der Seele EINS ist!

Dieses Bewusstsein von immer mehr Menschen würde ein destruktives Miteinander verhindern sowie diese vielen scheinbaren Gegensätze transformieren können in eine Mitte für uns alle.

Gerade jetzt erfahre ich, wie sehr die Menschen aus ihrem konditionierten Verstand heraus handeln, damit ihnen nicht ihre „Felle wegschwimmen.“

Als spiritueller Mensch versuche ich, einerseits mein Bewusstsein kundzutun und mit meiner Seelensprache andere Menschen zu erreichen.
Das ist ein steiniger Weg, weil meine Sprache nicht verstanden werden will bzw. mit dem Verstand interpretiert wird.
Aus meinem Bewusstsein heraus möchte ich aber auch im Außen wirken.
Doch die Metamorphose beginnt innen.
Und darum versuche ich, Menschen in ihrer Seele zu erreichen.
In ihrer bewussten Präsenz.

Das Leben setzt seine Fragezeichen.
Und wir sind es, die darauf zu antworten haben.

Wie authentisch ist denn jeder einzelne, dass er seine Muster und Konditionierungen überhaupt sehen, um nicht mehr aus ihnen heraus handeln zu müssen?

Ich kann nur für mich sprechen und fühle mich in meiner Essenz angekommen.
In dieser fühlt sich unser Kollektiv nur noch krank und falsch an.
Es ist U N F R E I.
Der Wille Gottes wird zu meinem Willen.
Dieses Gewahrsein IST. Darauf folgt kein weiteres Wort mehr.

Es ist eine Wachheit.
Die ich manifestieren und mit anderen teilen möchte.
Es ist schön, hier in jaii eine Seele getroffen zu haben, mit der ich das bereits vollziehe.

DAS IST FÜR MICH FREI SEIN

Dieser thread möchte Wachheit manifestieren.
In der man präsent bleibt in dem Raum zwischen Ich und Du.
Welcher nicht aus Emotionen besteht, mit denen man sich identifiziert.
Dann ist man lediglich wieder eingeschlafen.

Erst wenn wir eine wache Kultur werden, kann es auch zur Emergenz kommen.
„Das Ganze ist MEHR als die Summe seiner Teile“
Das MEHR ist die Emergenz, die nicht mehr der Kausalität unterliegt und nichtlineare Dynamiken zum Vorschein bringen lässt.

Das bedeutet ein Erleben, in dem unser innerer Antrieb von GOTT inspiriert wird und nicht mehr aus der Weiterentwicklung durch die äußeren Umstände unseres Lebens.
Wenn diese innere von Gott impulsierte Motivation zu unserem Motor wird, haben wir ein Gefährt,
welches uns selbst zum NEUEN IMPULS DER ERDE macht.

Dann erst sind wir wirklich FREI.
Und müssen vielleicht auch nicht mehr so viel Worte darüber verlieren.


Danke für deine Aufmerksamkeit.

Das hier geht uns alle an.

Und ich freue mich über jeden, der sich mit seinem Impuls hierzu stellt.
Jeder Impuls ist wichtig.
Auch der allerkleinste.


Sternenfeuer
Sternenfeuer
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23715
Aw: frei vor 2 Jahren, 4 Monaten  
September 2009 hatte ich eine Vision über ein spirituelles Zentrum. Diese Vison war so stark, das ich davon nachts wach wurde und ich drei Stunden darüber nachdenken musste. Mich ließ es nicht mehr los. Ich kommunizierte diese Vision mit spirituellen Freunden. Fazit, dass, was ich mir da dann im nachhinein ausgemalt habe, kostet sehr viel Geld.
Also würde ich von Einnahmen derer, die in der Gruppe, die ich leiten sollte, von anderen abhängig wäre. Dieser Gedanke missfiel mir absolut.
Auch damals, noch nicht richtig spürend, wo es mit mir hingeht, wäre ich nichts weiter als ein normaler 3D-Lehrer geworden und das ist das, was Menschen bestimmt nicht weiter bringt. 3D Lehren gibt es auf den ESO-Markt nur zu genüge. Ich wäre somit niemals ein Beispiel für die neue Zeit geworden.
Heute, von dem Standpunkt meines JETZT-Seins, sieht das ganz schon anders aus.
Vorstellbar ist für mich, in einer GRuppe gleichgesinnter Seelen zu leben. Ich stelle mir das in der SChweiz vor, ein Land der Neutralität und guter Energie mit Flora und Fauna, die mir absolut zusagt. Vor zwei Tagen hatte ich ein BIld von einem Haus in den Bergen bekommen und fühlte sich gut an. Ein Haus, wo bestimmt acht Menschen Platz haben, wir so gut es geht, autonom unser Leben gestalten können, was mit dem alten System, in dem wir leben, nichts mehr gemein hat. Hier ist auch der Raum für ein spirituelles Zentrum. Es ist ein Raum der Schwingung der neuen Zeit, das goldene Zeitalter. Ich sehe es so, dass Menschen zu uns kommen können, mit unseren Schwingungen und Energie der neuen Zeit sein können, die es braucht, ein neues Leben zu beginnen. Die Idee, mit der SChweiz in einer autonomen Gruppe, existiert in mir schon länger und das Prinzip aufrecht zu erhalten, ein spirituelles Zentrum zu gründen, in den Rahmen der Möglichkeit, macht uns dann von Geld unabhängig. Das ist richtig stimmig für mich. Der, der zu uns kommt, von dem will ich kein Geld.
Für mich ist dieser Rahmen, der in meinen Kopf ist, absolut realisierbar. Was es braucht, sind Seelen, die im Einklang miteinander sind, die göttliche Fügung, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein.
Und ja, lieber Zeitenwende...dann können wir auch gemeimsam Kartoffeln und Karotten kochen, gesund und genüsslich zusammen essen.

Alexander
Alexander
User ohne Namen

Letzte Änderung: 13.03.2012 12:03 von .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#23828
Aw: frei vor 2 Jahren, 4 Monaten  
Entscheiden wir es wirklich immer selber?
Bestimmung der eigenen Freiheit...

warum fühl ich es momentan nicht so...
wieder kurzzeitig eingezwängt..in Dogmen...

..mh...
Mara-Ariane
User ohne Namen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: Jasmin, Basti, neeraj