Gesetze oder Wesenheiten?

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
19 Apr 2018 15:58 - 19 Apr 2018 16:22 #52656 von Alkuin
Gesetze oder Wesenheiten? wurde erstellt von Alkuin
Unsere moderne Wissenschaft, unsere Technik und unser Lebensstil hat ja zur Voraussetzung, das die Welt von geistigen Wesenheiten entvölkert wurde. Wer an Baumelfen glaubt wird nicht einfach Bäume fällen, oder an Wassernymphen nicht einfach Bäche und Flüsse austrocknen lassen. Beginnend mit dem Humanismus wurde ein Weltbild entwickelt das "Gott- und Geistesfrei" ist und der Verstand des Mensch "erkannte" Gesetze, aber keine Wesenheiten mehr. Und diesen Gesetzen gegenüber besteht keine Verantwortung und keine Achtung (wie im alten Heidentum, wo Berge, Bäume, Quellen usw verehrt wurden) und der Mensch übernahm immer mehr die Herrschaft über diese "wesenlose" Welt.
Entsprechend dieser Sicht und Lebensweise entstanden auch viele moderne esoterischen Strömungen, wo es um "Strahlen" (die sieben Strahlen Gottes) geht, um "geistige Schwingung" an denen sich die Seele hoch- oder herunterbewegt. Es geht um die "Resonanz" in diesem Schwingungsfeld. um Gleichklang, Harmonie und Einklang

In den Religionen gibt es noch "Wesenheiten", ebenso in der Mystik und der Magie. Die neun Engelshierarchien der christlichen Mystik sind eigenständige Wesenheiten die untereinander im Austausch stehen. Eigenständige Bewusstseinsformen, wie die anrufbaren Wesen in der christlichen Magie, oder dem Geistführer und dem Krafttier im Schamanismus.

Der Unterschied besteht für mich darin, das Bewusstseinsformen geistige "Du-Formen" sind, Ansprechpartner und eigenständige Wesenheiten mit denen ich in Kontakt treten kann und diese mit mir. Hier geht es um Austausch, Entwicklung und Lernprozesse
Schwingungen, Energie und Gesetze sind für mich eher mechanisch und wesenslos. Es geht um Harmonie oder Disharmonie - was ja durchaus sinnig ist.

Meine Frage:

In welchem Bezug lebt ihr? Schwingt ihr mehr in energetischen Gesetzen - oder wollt ihr Kontakt und Bezug zu anderen (geistigen) Bewusstseinsformen?
Letzte Änderung: 19 Apr 2018 16:22 von Alkuin. Begründung: die rechte Schreibung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Apr 2018 13:43 #52660 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Für mich schließt das Eine das Andere nicht aus.

Es ist doch mehr eine Frage wie weit ich mich hineinbegebe in die geistige Welt, ob ich immer noch tiefer gehe und weiter forsche/ frage.
Dann werden auch Engel, Elfen, Feen... an irgendeiner Stelle zu Energie, die eine bestimmte Information tägt, aus der die Frequenz resultiert.- Oder anders , aus dem Feld aller Möglichkeiten, dem Quantenfeld manifestieren sich genau diese geistigen Wesenheiten, weil sie genau zu dem Zeitpunkt gedacht und gebraucht werden.
Deine Frage zielt auf genau die Stelle an der sich Spiritualität und Quantenphysik/-philosophie treffen.

Etwas holprig, hatte mein ganzes Leben nicht allzu viel mit Physik im Sinn, das hat sich jedoch geändert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
20 Apr 2018 15:23 #52662 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Also die Energien als so eine Art Schutzbereich, oder Übergangsbereich zur "wirklichen" geistigen Welt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Apr 2018 15:58 #52663 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Auch geistige Wesenheiten sind Energien, die eine bestimmte Information tragen.
Geist ist Energie. Und will sich manifestieren. (Dazu benötigt er Information.) Als geistige Wesenheit der "höheren Welten" (Engel, aufgestiegene Meister....), als erdgebundene geistige Wesenheiten (Feen, Elfen, Undinen, Faune....), als Mineral, Pflanze, Tier, Mensch.
Und immer ist alles im Entwickelungs- und Entfaltungsprozess.
Die geistigen Wesenheiten sind, meinem Verständnis nach, immer da.

Die "Masse Mensch" allgemein nimmt sie nur z.Zt. nicht wahr, da er sich seit Descartes bemüht die Welt in ihrer materiellen Erscheinungsform zu ergründen und daher seinen Fokus von der geistigen Welt abzog. In Folge verkümmerten wohl auch die zugehörigen geistigen Sinne, wie geistiges Hören, (Hell-) Sehen, Intuition und die direkte Verbindung zur geistigen Welt. - Das ist wie beim Sport und allen anderen Dingen des Lebens, was nicht geübt wird, verkümmert.
Und nun fangen Einige an das wieder zu üben und zu praktizieren. Was bestimmt zur Folge hat, dass es den "geistigen Wesen", die im Bezug zu uns leben, bald besser gehen sollte.

Geschützt sind sie nicht, manche aber unerreichbar, andere verborgen, was ja vielleicht auch ein Schutz ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
20 Apr 2018 16:56 #52666 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Bei dieser Sicht fühle ich mich - persönlich - nicht wohl. weil Energien etwas wesenloses (sein können - ) sind. Und zwischen einer wesenlosen Energie und einem bewussten Wesen besteht für mich ein Unterschied. Es ist für mich auch ein Unterschied, ob ich "feinere" oder "gröbere" Energien um mich sammle - oder von bewussten Wesenheiten umgeben bin, mit denen ich in Beziehung treten kann.

Vielleicht müsste ich auch die Eingangsfrage anders stellen: Gibt es für euch "hinter" den Energien auch noch bewusste geistige Wesenheiten, oder besteht für euch die Welt nur aus einem Schwingungssystem von Energien?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Apr 2018 17:15 #52669 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Die geistigen Wesenheiten gibt es für mich. Aus meiner Perspektive vor den Energien.
Warum ich das so sehe, habe ich weiter oben versucht zu beschreiben.
Energie sehe ich als Ursubstanz, die vom Geist durchdrungen wird, woraus Alles entstehen kann.
Und zwar in dem Moment in dem eine Kraft (Gedanke) wirkt und der Geist sich (wie auch immer) manifestiert.
Ohne Energie geht da nix.
Auch die geistige Welt benötigt Energie, wenn auch feiner schwingend. Natürlich kannst Du zwischen grob- und feinstofflich unterscheiden, das sind die unendlich vielen Ausdrucksformen, die der Geist sich gibt.
Die geistige Welt besteht nicht nur aus Guten und Schönen (war wir darunter verstehen.) Auch Ahriman und Satan sind Wesen des Geistes. - Vielleicht sollten wir ganz froh sein, nicht allzu viel von den Kämpfen in der geistigen Welt mitzubekommen.-
Folgende Benutzer bedankten sich: Alkuin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
20 Apr 2018 17:17 #52670 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Jupp - da hatte ich wohl wirklich falsch formuliert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Apr 2018 17:19 #52671 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Ich vergaß:
"..weil Energien etwas wesenloses sein können."
Das ist unsere persönliche und auch kollektive Verantwortung, was wir daraus machen, durch unsere Gedanken und unser Fühlen, oder auch nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: v..., Alkuin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Apr 2018 17:24 #52672 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Lieber Alkuin,

ich bedanke mich bei Dir. :blumen Du hilfst mir gerade Klarheit in meine Gedanken zu bringen.
Weiter oben schrieb ich ja schon, es interessiert mich, ich beschäftige mich mit dem Thema,
mit der Klarheit bei den Formulierungen hapert es aber.

(Irgendwann war ich an dem Punkt, dass sich die Vergangenheit aus der Gegenwart heraus beeinflussen lässt, da bin ich erst mal ausgestiegen......)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
20 Apr 2018 18:15 #52680 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Da hapert es jetzt bei mir:

die Vergangenheit aus der Gegenwart heraus beeinflussen?

Verstehe ich jetzt ned

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Apr 2018 19:54 #52681 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Je nun - Quantenphysik - ich verstehs ja auch nicht. Da hört es bei mir auf

Ich hatte noch nicht formuliert, dass hinter dem Energiefeld der Erschaffer des Energiefeldes, Gott ( der alles durchdringende Geist, die Urquelle, der Schöpfer...) die Singularität, stehen muss. Nach meiner Auffassung. (Und der Auffassung der Quantenphysiker :laugh: )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
20 Apr 2018 21:06 #52683 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Ja, das ist die beliebte Mischung

Ein EGO, das für alles verantwortlich ist - aber weit, ganz weit weg im (N)Irgendwo und dazwischen irgendwelche Kräfte, mal als Energien und mal als feste Materie (schön austauschbar) die einem persönlich nix angehen.

Und wenn man statt Gott Frau Zufall setzt ist man Atheist und wenn man sein EGO hinausprojiziert dann ist man Theist
(Entschuldige den Sarkasmus)

Aber das ist eigentlich doch genau das Problem unserer heutigen Zeit: Die Welt ist wesenlos, es gibt nur noch Kräfte oder Energien über die wir herrschen können und so zerstören wir lustvoll und hingebungsvoll für unser inneres EGO die Welt. Die sinnliche wie die außersinnliche

Mit dieser Sicht habe ich einfach ein Problem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Apr 2018 21:58 #52685 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Was hat der Schöpfer mit dem EGO zu tun? Besser, warum setzt Du ihn mit dem EGO gleich? Oder verstehe ich Dich falsch?
Für mich ist der Schöpfer durchaus nicht wesenlos.
Du hast mich wohl mißverstanden.
Der Schöpfer; Gott, die Quelle stellt zur Verfügung. Wir müssen nicht nehmen was dargereicht wird, möglich erscheint. Es ist unsere Entscheidung, unsere Verantwortung, auch unser Umgang mit den Möglichkeiten. Ganz nah, in uns.
Schwierig, schwierig und doch wohltuend, das Thema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
20 Apr 2018 22:03 - 20 Apr 2018 22:39 #52686 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Ich meinte das "EGO des Kosmos" - das in manchen spirituellen Weltbildern eigentlich nur die Projektion des eigenen EGO's ist.
Der wird als wesenhaft gedacht - weil das eigene Ego ja auch als wesenhaft erlebt wird - und zwischen dem nahen und fernen Ego des Kosmos gibt es da so eine paar Kräfte und Gesetze = die aber als wesenslose Energie mich wenig angehen.

Nimmt man dagegen die christlichen Engelshierarchien, wo die unterste beim Menschen (und in der Natur= und die oberste bei Gott ist und die gesamte Ordnung und Lebensprozesse von diesen neuen Hierarchien gestaltet und gelebt wird, so ist der Raum zwischen Gott und Mensch voller Bewusstseinformen, oder geistigen Wesenheiten, die uns als Du-Formen gegenüber stehen und vor denen wir uns auch rechtfertigen müssen, die, tagtäglich mit und für uns (oder auch gegen uns) handeln und wirken.
Das ist eine ganz andere Wahrnehmungswelt
Letzte Änderung: 20 Apr 2018 22:39 von Alkuin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
21 Apr 2018 10:56 #52687 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Steiner hat sich in seiner Engellehre sehr an die traditionelle Überlieferung gehalten - im Grunde basiert ja seine Anthroposophie auf die Wahrnehmung und Mitteilung der Wirkungen dieser geistigen Wesenheiten in Kosmos und Mensch

anthrowiki.at/Hierarchien

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
22 Apr 2018 11:23 - 22 Apr 2018 11:23 #52688 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Als Ergänzung die Engellehre von J. Lorber

www.j-lorber.de/jl/engel/b-bibel.htm

Natürlich mach die Auseinandersetzung mit diesen Lehren und Themen nur Sinn, wenn man selber eine eher wesenhafte Wahrnehmung der geistigen Umwelt hat. Wenn sich in der eigenen Wahrnehmung das Gefühl oder Erleben eines "Du" einstellt.
Und dann sollte man sich einfach leiten lassen und - das ist ja das wichtigste - die Möglichkeiten und Aussagen, die in diesen Lehren vorhanden sind, auch praktizieren - also anwenden. Lesen und denken allein reicht da ned aus.

Hier noch eine - für mich - spannende Darstellung aus der Sicht des Mazdaismus (er erschien zwar in einem anthro-blog, hat aber mit der Anthroposophie nix zu tun. Das ist eine moderne iranische Religion.

anthroblog.anthroweb.info/2012/gaasophia-und-die-weiblichen-engel-der-erde/
Letzte Änderung: 22 Apr 2018 11:23 von Alkuin. Begründung: Link vergessen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr 2018 17:50 #52709 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Lieber Alkuin,

das Eine schließt doch das Andere nicht aus.

"Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller seiner Überlegungen." (Max Planck)

Und "Nein", sie sind uns nicht fern, weder Engel....; Throne....., Vater-Sohn-Heiliger Geist.
Sie sind uns auch nicht fern, wenn wir ein Energiefeld, das alle Möglichkeiten in sich birgt, in unsere Überlegungen einbeziehen.

Denn dieses Energiefeld ist überall dort, wo eigentlich nichts mehr ist. Also auch in den kleinsten Zwischenräumen der Elektronen die in unserem Organismus die Elemente bilden, sich zusammenschließen zu Molekülen.....u.s.w. (Das ist der Mikrokosmos. ) - Es gilt auch für den Makrokosmos und den Abstand zwischen den Himmelskörpern

Wir erwecken sie zum Leben, durch unsere Gedanken, unseren Fokus.

Ohne Energie kein Leben. Alles entsteht. Chemische Prozesse laufen in uns ab, in der Natur, bei der Bildung von Kristallen und Gesteinen. Und entstehen diese chemischen Prozesse aus dem Nichts? Was ist nötig, dass sich Elemente verbinden? Was ist nötig, dass Ei- und Samenzelle sich vereinigen? Bewegung. Die durch einen Impuls entsteht? Was ist das für ein Impuls, woher kommt er, wer regt ihn an?
Auch die Engelhierarchien sind entstanden aus einem Impuls heraus. Steiner hats erforscht und gesehen. Das wohl. Er hat auch die Entwicklung der Menschheit von fast allem Anfang an bis heute und darüber hinaus erforschen und sehen dürfen. - Geistige Tätigkeit, lieber Alkuin, ist ebenso eine energetische Handlung, wie die Stromerzeugung, um eine Glühbirne zum Leuchten zu bringen.

Hier fand ich was Schönes:
"Die gesamte Wirklichkeit stammt aus einem undifferenzierten Zustand des ursprünglichen Nichts - einem Hintergrund, so wichtig wie die Sprache." (Taoismus)

Die gesamte Wirklichkeit beinhaltet, aus meiner Sicht, auch die geistigen Hierarchien, (Wesen, Geister, Gedankenformen u.s.w.).
Denn Wirklichkeit bedeutet ja wohl, dass etwas wirkt und das tun sie ja, die geitigen Wesen.

Nochmal Max Planck:

„Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält.“

"Da es im ganzen Weltall aber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt – es ist der Menschheit nicht gelungen, das heißersehnte Perpetuum mobile zu erfinden – so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche – denn die Materie bestünde ohne den Geist überhaupt nicht – , sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre!

Da es aber Geist an sich ebenfalls nicht geben kann, sondern jeder Geist einem Wesen zugehört, müssen wir zwingend Geistwesen annehmen. Da aber auch Geistwesen nicht aus sich selber sein können, sondern geschaffen werden müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu benennen, wie ihn alle Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben: Gott!

Damit kommt der Physiker, der sich mit der Materie zu befassen hat, vom Reiche des Stoffes in das Reich des Geistes. Und damit ist unsere Aufgabe zu Ende, und wir müssen unser Forschen weitergeben in die Hände der Philosophie.“
Quelle: www.anthroposophie.or.at/naturwissenschaft-geisteswissenschaft-ihre-bedeutung-im-sozialen-organismus/

Es gibt soviele Wege wie Menschen.

Herzliche Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: Waldgeherin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
23 Apr 2018 22:22 #52711 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?

anitram schrieb:
Und "Nein", sie sind uns nicht fern, weder Engel....; Throne....., Vater-Sohn-Heiliger Geist.
Sie sind uns auch nicht fern, wenn wir ein Energiefeld, das alle Möglichkeiten in sich birgt, in unsere Überlegungen einbeziehen.

Denn dieses Energiefeld ist überall dort, wo eigentlich nichts mehr ist. Also auch in den kleinsten Zwischenräumen der Elektronen die in unserem Organismus die Elemente bilden, sich zusammenschließen zu Molekülen.....u.s.w. (Das ist der Mikrokosmos. ) - Es gilt auch für den Makrokosmos und den Abstand zwischen den Himmelskörpern


Wenn die Welt wesenhaft ist, dann sind auch die Verdichtungen in der materiellen Substanz nur sichtbarer Ausdruck geistiger Wesenheiten. Dir ist doch die Anthropsosphie bekannt - da gibt es keine Energiefelder, wozu auch? Alles, vom Windhauch, über das Aufbrechen der Knospen und der Struktur des Minerals = alles ist wesenhaft und wird von einem Bewusstsein erlebt und gestaltet.

anitram schrieb: Wir erwecken sie zum Leben, durch unsere Gedanken, unseren Fokus.


Nein - sie erweckten und erwecken uns zum Leben - nicht wir sie. Die geistige Welt ist keine Projektion des menschlichen EGO. Wir sind gewiss Mitgestalter (in verschiedenen Schulen des westlichen Okkultismus sind die Menschen die 10 Hierarchie und der Anfang der vierten Dreiergruppe)
aber nicht die Schöpfer.

Genau das meine ich - indem wesenlose Energie und wesenlose Gesetze eingeführt werden, beginnt die Hybris des Ego.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Apr 2018 13:07 #52717 von anitram
anitram antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Lieber Alkuin,

nun an dem Punkt werden wir uns wohl z.Zt. nicht treffen. Wobei ich das Gefühl habe, dass wir aneinander vorbei reden. - Nur steh ich im Moment ziemlich unter zeitlichem Druck (das ganz normale Leben eben.), so dass mir die Muße zur weiteren Diskussion im Moment fehlt. - Bin Mitte Mai wieder da. - Nicht dass Du denkst ich kneife.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alkuin
  • Alkuins Avatar Autor
24 Apr 2018 22:12 #52718 von Alkuin
Alkuin antwortete auf Gesetze oder Wesenheiten?
Gute Zeit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: neeraj
Ladezeit der Seite: 0.207 Sekunden
Powered by Kunena Forum