Wohnen im Tiny House - Perfekt für Singles?

Wohnen im Tiny House - Perfekt für Singles?

Tiny Houses werden als Wohnform in Deutschland immer beliebter. In Zeiten von überhöhten Immobilienpreisen und kaum bezahlbaren Wohnraum suchen viele Menschen nach alternativen Wohnenmöglichkeiten. 

Die Häuser in Kleinformat sind aufgrund ihrer Konstruktion sehr flexibel. Ähnlich wie ein Wohnwagen stehen sie auf Rädern und können somit leicht von A nach B transportiert werden. Im Vergleich zu einem Wohnwagen jedoch haben Tiny Houses ein wesentlich angenehmeres Raumklima: in der Regel sind sie auf Basis einer Holzkonstruktion gebaut und haben eine höhere Deckenhöhe als Wohnwagen. Bis zu 25 m² Platz auf zwei Ebenen kann es in einem Tiny House geben. Das hört sich erst einmal wenig an, ist aber in Anbetracht einer perfekten Raumaufteilung und idealen Staumöglichkeiten viel Platz.

Balast abwerfen - auf das wesentliche konzentrieren

Viele Menschen verspüren den Wunsch, den in unserer Gesellschaft gewachsenen Ballast und Verpflichtungen abzuwerfen. Sie sehen nicht mehr ein, z.B. einen Kredit für ein Hauskauf oder -bau auszugeben, der sie die nächsten 20-30 Jahre bindet. Normale Wohnunggrößen von 100-150 m² müssen zudem beheizt, in Stand und sauber gehalten werden. Dem ein oder anderen ist die Zeit zu kostbar, um die Lebenszeit damit zu verbringen, hohe Kredite ab zu zahlen oder Räume zu putzen, in denen sie sich relativ selten aufhalten. Der Trend zu Reduktion und Minimalismus lässt sich auf diesen gewachsenen, von der Gesellschaft gerne propagierten Balast zurückführen. Weniger Eigentum, weniger Größe, weniger Verpflichtungen bedeuten gleichzeitig auch mehr zeitliche, örtliche und finanzielle Freiheit. Tiny Houses bedienen perfekt diese Bedürfnisse. Sie erlauben ein „normales“, gemütliches Leben in den eigenen vier Wänden, ohne dass es finanziell zu stark belastet und zu viel Zeit raubt.

Die große Herausforderung: der Stellplatz

Ist die Idee geboren, in einem Tiny House leben zu wollen, ist die Anschaffung das geringste Problem. Es gibt inzwischen viele Anbieter, die Tiny Houses herstellen. Der Markt an gebrauchten Tanja Häusern wächst stetig. Die große Herausforderung besteht eher darin, einen passenden Stellplatz für sein Tiny House zu finden. Durch das deutsche Baurecht es ist nicht einfach, geeignetes Land hierfür zu finden. In bestehende Wohngebiete können diese nur bedingt aufgestellt werden, da die Art und Weise der Tiny Häuser nicht in die bestehenden Bebauungspläne passen. Die Städte und Bauämter haben größtenteils noch keine passenden Antworten für die Wünsche, Tiny Houses auf normale Baugrundstücke zu setzen. 

Leider kann man so ein Tiny House nicht ohne weiteres in den eigenen Garten stellen. Auch hierfür wird vom Bauamt eine Aufstellgenehmigung benötigt. Diese ist in vielen Wohngebieten leider nicht zu bekommen. Nun möchte man meinen, dass man in seinem Garten aufstellen kann, was man möchte. Sollte man jedoch einen Nachbarn haben, der die Idee nicht so gut findet, kann das Bauamt schneller vor der Haustüre stehen als einem lieb ist.

An manchen Orten entstehen kleine Tiny House Siedlungen, die perfekt für die Bedürfnisse von Tiny Houses eingerichtet sind. Hier gibt es passende Stellplätze mit Anschlüssen für Strom, Wasser und Abwasser. 

Leider sind viele dieser Tiny House Siedlungen an Orten, die relativ weit weg von größeren oder attraktiven Städten liegen. Das Bauland hier ist um einiges günstiger und auch die Bestimmungen und der „Good Will“ der Städte ist wesentlich höher, hat aber den Nachteil, dass man längere Anfahrtswege in Kauf nehmen muss.

Wo ein Wille, da ein Weg

Auch Campingplätze öffnen sich den Trends der Tiny Houses. Leider verbieten einige Campingplätze das aufstellen, da sie wesentlich höher sind als klassische Wohnwagen. Zudem ist die Anmeldung des ersten Wohnsitzes auf einem Campingplatz in der Regel nicht möglich. Das bedeutet zwar nicht, dass man auf diesem Platz nicht dauerhaft in seinem Tiny House leben kann (Ganzjahres-Campingplätze), jedoch erlaubt es einen nicht, zum Beispiel ein Briefkasten für die eigene Post auf zu hängen. Für den ersten Wohnsitz oder die offizielle Meldeadresse braucht es dann einen anderen Ort. Manche melden diese bei den eigenen Eltern an oder machen kurzerhand eine WG mit Freunden auf.

Tiny Houses sind daher perfekt für Singles oder Paare: die Raumgröße ist ideal, und die Finanzierung solcher einen Wohnraums ist auch alleine gut zu stemmen. Hinzu kommt die große Flexibilität. Steht ein Jobwechsel an, kann man mit seinen Tiny House an den neuen Arbeitsort wechseln. Wenn die Bewegung der Tiny House-Begeisterten weiter wächst wie bisher, wird es in absehbarer Zukunft überall in Deutschland Tiny House Siedlungen geben, in denen man sich für einen kurzen oder langen Zeitraum einmieten kann.

Wir haben hier eine kleine Liste mit Tiny House Siedlungen oder Aufstellmöglichkeiten zusammengestellt. Du kannst gerne in den Kommentaren weiteren Plätze nennen. 

Stellplätze für Tiny Houses, Bauwagen o.ä. in Deutschland

Das erste Tiny House Village in Deutschland
https://www.tinyhousevillage.de/

Ein Projekt, das in der Entstehung ist
https://tinyhousepark.de/

Ein weiteres Projekt in Planung
http://tiny-house-rheinau.de

Die Tiny House University in Berlin
http://bauhauscampus.org/#tinyhouses

Stellplätze im Bergischen Land nahe Köln
https://www.helios-fsg.de

Ein inspirierender Ort in Berlin Wandlitz
https://www.facebook.com/groups/tinyhousecommunityberlin

Max Green lebt in einem Tiny House und berichtet darüber
http://maxgreen.info

Die Youtuberin Tessa hat ihr eigenes Tiny House gebaut
https://www.youtube.com/watch?v=0xweFUZHz0U

Eine Karte mit möglichen Stellplätze
https://info526885.wixsite.com/tinyhouse-stellplatz

 

Tempel der inneren Begegnungen
Updates bei jaii!
 

Kommentare 2

Marcella Maria am Montag, 27. Mai 2019 18:51

Sehr interessanter Beitrag! Danke dafür!

Die Idee hinter den Tiny houses ist längst fällig, lange genug haben sich die Menschen vom materialistischen Wahn die Birne durchspülen lassen... aber in Deutschland is echt alles verboten, so ein richtig perfektes matrix Land...

Sehr interessanter Beitrag! Danke dafür! Die Idee hinter den Tiny houses ist längst fällig, lange genug haben sich die Menschen vom materialistischen Wahn die Birne durchspülen lassen... aber in Deutschland is echt alles verboten, so ein richtig perfektes matrix Land...
gem1amefarbe am Donnerstag, 15. August 2019 15:49

Dem Vorkommentierer kann ich mich nur anschließen, Bedankt auch dafür, und füge hinzug: An Preussens Gedankengut wandelt sich nicht nur das Klima zugrunde.

Dem Vorkommentierer kann ich mich nur anschließen, Bedankt auch dafür, und füge hinzug: An Preussens Gedankengut wandelt sich nicht nur das Klima zugrunde.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 29. März 2020