Bi Erasure im Online Dating: die Unsichtbarkeit der Bisexuellen

omar-lopez-rwF_pJRWhAI-unsplash

Was ist Bisexualität?

​Bisexualität bezeichnet die sexuelle Orientierung/Neigung zu mehr als einem Geschlecht. Die Silbe „bi" kommt dabei aus dem Lateinischen und bedeutet „zwei", "doppelt" bzw. "beide". Demnach fühlen sich Bisexuelle zu Männern und Frauen hingezogen. Die verspürte Anziehung kommt dabei nicht nur auf sexueller Ebene vor, sondern auch auf emotionaler und romantischer.

Der Unterschied zwischen Bisexualität und Pansexualität

Für einige sind die verschiedenen Sexualitäten und ihre Bedeutungen sehr verwirrend. Die Frage nach dem Unterschied wird vor allem bei Bisexualität und Pansexualität gestellt. Denn gerade dort scheinen für viele die Grenzen zu verschwimmen.

Beide Sexualitäten gehören zu den nicht-monosexuellen Orientierungen. Das bedeutet, beide Orientierungen beziehen sich auf mehr als ein Geschlecht. Dennoch gibt es grundsätzliche Unterschiede. Der größte liegt in der sexuellen Ausrichtung.

Pansexuelle fühlen sich von verschiedenen Geschlechteridentitäten angezogen. Was bedeutet, dass die Anziehung unabhängig vom biologischen oder sozialen Geschlecht ist. Genau das drückt auch die Vorsilbe "pan" aus. Sie bedeutet im Griechischen "alles". Also können Pansexuelle eine sexuelle Anziehung zu allen Menschen jeglichen Geschlechts verspüren. Bei bisexuellen Menschen hingegen bezieht sich die Anziehung lediglich auf Mann und Frau. 

4 Vorurteile gegenüber Bisexualität

​Wie fast jede Sexualität, ist auch die Bisexualität von gewissen Vorurteilen geprägt. Bisexuelle Menschen haben in ihrem Alltag mit vielen Konflikten und Hürden zu kämpfen.

1. Bisexualität ist nur eine Phase

Das erste Vorurteil ist das Bekannteste – bisexuell zu sein, sei nur eine Phase. Menschen, die sich als bisexuell outen, würden sich früher oder später für ein Geschlecht "entscheiden". Oftmals wird ihnen auch der fehlende Mut für ein "richtiges" Coming Out als homosexuell unterstellt. Der Drang von außen, sich entscheiden zu müssen, kann viel Druck erzeugen.

Bisexualität ist keine Phase. Es handelt sich dabei auch um kein Experiment. Auch wenn sich die sexuelle Identität im Laufe des Lebens verändern kann, bedeutet das nicht, dass Bisexualität ein Zwischenstopp in Richtung Homosexualität ist. Sie ist eine eigenständige Sexualität, die auch als diese akzeptiert und wertgeschätzt werden sollte. Dabei sollten Bisexuelle zu ihrer Sexualität stehen und sich nicht von den Kommentaren anderer verunsichern lassen. 

2. Bisexuelle wollen nur Aufmerksamkeit

Besonders jungen Frauen wird oftmals unterstellt, dass sie nur bisexuell sind, um die Aufmerksamkeit von Männern zu bekommen. Es ist kein Geheimnis, dass viele Männer zwei Frauen zusammen attraktiv finden. Das bedeutet aber nicht, dass Frauen, die sich als bisexuell outen, das nur für die Männer machen und nur so tun, als würden sie beide Geschlechter sexuell anziehend finden. Sie fühlen sich schlichtweg einfach zu beiden hingezogen. Das Gleiche gilt auch für zwei Männer, die zueinander finden. Bisexuelle wollen genauso wenig Aufmerksamkeit durch ihre Sexualität erregen wie andere Menschen. Genauso kann auch das Fetischisieren der Sexualität, ähnlich wie bei lesbischen Beziehungen, für bisexuelle Frauen sehr unangenehm sein.

3. Bisexuelle lieben Dreier

Ein weiteres weit verbreitetes Vorurteil ist, dass Menschen, die sich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlen, gerne Dreier haben. Dass das nur einem typischen Klischee entspricht, ist klar. Nur weil jemand sowohl Frauen als auch Männer attraktiv findet, heißt das nicht, dass er mit beiden gleichzeitig Sex haben möchte. Und Menschen, die gerne Dreier mit Frauen und Männern haben, sind nicht gleich bisexuell. Das Konstrukt eines Dreiers beschreibt lediglich eine sexuelle Vorliebe und hat mit der reinen Sexualität überhaupt nichts zu tun.

4. Bisexuelle können nicht monogam leben 

Viele Menschen unterstellen Bisexuellen, sie können nicht monogam leben. Dabei sind das zwei grundlegend verschiedene Dinge. Das eine ist eine sexuelle Orientierung und das andere ein bevorzugtes Beziehungsmodell. Als bisexueller Mensch hat man so gesehen eine höhere Auswahl an potentiellen Partnern, weil beide Geschlechter infrage kommen würden. Heterosexuelle können auch monogam leben, obwohl es auf der Welt viele potentielle Partner gibt und genauso ist das auch bei Bisexualität. Selbstverständlich gibt es auch Bisexuelle, die polyamor leben. Das ist aber nicht die Regel und sollte auch nicht als diese vorausgesetzt werden.

Bisexual Erasure: die Unsichtbarkeit der Bisexualität

Bi Erasure bezeichnet die Unsichtbarkeit von bisexuellen Menschen in der Gesellschaft. Besonders in der LGBTQ+ Szene ist es ein großes Thema. Bisexuelle fühlen sich oft von queeren Veranstaltungen und Themen ausgeschlossen und nicht als zugehörig akzeptiert. Die eben angesprochenen Vorurteile zeigen, dass Bisexuelle von vielen nicht ernst genommen werden, sondern oft als "du könntest auch als hetero durchgehen" abgestempelt werden. Die stärkste Form der Unsichtbarkeit ist die Behauptung, Bisexuelle würde es gar nicht geben. Dadurch wird eine komplette Sexualität verleugnet und mit den Vorurteilen, es wären nur verwirrte, unentschlossene und aufmerksamkeitssuchende Hetero- oder Homosexuelle, unter den Teppich gekehrt. Ein Grund dafür ist das Schwarz-Weiß-Denken, dass Menschen nur ein Geschlecht attraktiv finden und lieben können.

Die Unsichtbarkeit rührt vor allem daher, dass man in diesem Fall als Außenstehender die Sexualität nicht erkennen kann – auch nicht am Partner. Küsst man einen gleichgeschlechtlichen Partner wird man als homosexuell angesehen und wenn man jemanden des anderen Geschlechts küsst wird man als heterosexuell wahrgenommen. Dass jemand bisexuell ist, kann niemand von außen erkennen, solange die Person nur einen Partner hat. Dementsprechend ist die Sexualität für andere unsichtbar. Aus diesem Grund gibt es viele, die sich erst gar nicht als bisexuell outen. Man steht in der Schwebe zwischen dem einen und dem anderen und wird nicht richtig wahrgenommen. Damit man als bisexuell wahrgenommen wird, muss man sich ständig vor anderen erklären und sich jedes Mal aufs neue outen.

Der Bi Visibility Day soll genauso wie der Pride Month Aufmerksamkeit für die Diskriminierung und Unsichtbarkeit der Sexualitäten – in diesem Fall gezielt der Bisexualität – schaffen. Der internationale Tag der Bisexualität wird jedes Jahr am 23. September gefeiert.

Bisexualität und Online-Dating

Eine lange Zeit wurden Bisexuelle auch im Online-Dating nicht wahrgenommen. Gerade da, wo Personen von einem nur kleine Schnipsel über die Persönlichkeit bekommen und die Sexualität eine so große Rolle spielt. Menschen, die sich als bisexuell outen, mussten sich früher für ein Geschlecht entscheiden. Entweder suchten sie nach Frauen oder nach Männern, sprich entweder sind sie jetzt heterosexuell oder homosexuell. Die Möglichkeit bestand auch, sich zwei Accounts mit den beiden sexuellen Orientierungen zu machen. Online-Dating war von Grund auf kompliziert, wenn man bisexuell war. Heutzutage haben viele Dating-Plattformen das Problem der Bi Erasure verstanden und ihr Konzept zu den Sexualitäten angepasst und erweitert. Mittlerweile kann man auf den meisten Dating-Plattformen angeben, dass man bisexuell ist oder das man eben nach Männern und Frauen gleichzeitig suchen möchte. Viele große Plattformen bieten trotzdem weiterhin den Einstieg "Ich suche nach…" mit den einzigen Möglichkeiten "Frau" oder "Mann".

jaii! achtet auf Persönlichkeit und Individualität. Bei uns soll jeder die Möglichkeit haben, sich so darzustellen, wie er möchte. Dazu gehört natürlich auch die Angabe der Sexualität. Unter "So liebe ich" kannst du zwischen verschiedenen Sexualitäten wählen. Sollte deine Sexualität nicht aufgeführt sein, kannst du uns gerne darauf aufmerksam machen, damit wir das ändern können! 

Bild: Omar Lopez via Unsplash

Tantra und Dating – funktioniert das?
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 11. August 2022

Sicherheitscode (Captcha)