jaii! Blog

Der jaii!-Blog mit Themen rund um Spiritualität, Partnerschaft und Liebe. Viel Spaß beim Durchstöbern!

Lösen des "Ich leide" Musters - eine Empfehlung

Lösen des "Ich leide" Musters - eine Empfehlung


Liebe jaii-Community,

wir sind kurz vor der Wintersonnenwende - eine gute Zeit, um alte Muster loszulassen und sich auf Neues im Leben zu freuen. Ich habe gestern einen Beitrag von einer Kollegin Gerlinde Maria Felber zu lesen bekommen und bin so begeistert, dass ich diesen Beitrag mit euch teilen möchte.

Es geht um das Thema "Ich leide". Wir Menschen haben uns z.T. verrückte und recht verdrehte Glaubenssätze gebastelt, um unser Leiden zu unterstützen. In ihrem Beitrag geht es darum, diese Muster zu finden und zu lösen. Doch lest am besten selbst ...

Lösen des "Ich leide"-Musters

Wie empfindest du es? Erlaubst du dir, einfach glücklich zu sein, auch wenn andere Menschen leiden? Wie geht es dir damit?

Viel Erfolg und ein auch bisschen Kichern wünscht euch,
Tanja Richter
Seelen(t)raum - Schamanismus & Schöpferkraft

Weiterlesen
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Korakades
hhhmmmm, auf den ersten Blick kann es einem helfen einen Hupfer zu machen. Doch, wenn man sich mit den Lebensgesetze / Lebensprinz... Weiterlesen
Mittwoch, 06. April 2016 22:13
  1315 Aufrufe
  1 Kommentar

Welche Auswirkungen haben Bewerten und Verurteilen auf unser Leben?

Welche Auswirkungen haben Bewerten und Verurteilen auf unser Leben?

Ich hab gestern in einem Forenbeitrag gelesen, dass man sich nur selber belügen würde, wenn man glaube, es schaffen zu können, auf der Erde nichts mehr zu verurteilen oder zu bewerten. Dieser Aussage kann ich im Großen und Ganzen nur zustimmen. Und während ich so darüber nachdachte, fand ich, dass es wertvoll wäre, sich diese beiden Begriffe mal genauer anzuschauen, denn ich finde, es gibt zu dem Thema einige Verwirrung.

Das erste, was mir dabei auffällt, ist, dass es für mich einen Unterschied gibt zwischen etwas bewerten und etwas verurteilen. Wie fühlt sich für dich die Energie des jeweiligen Wortes an? Ich beschreibe mal meine Wahrnehmungen dazu.

Das Bewerten

Ich möchte ohne Bewertung in meinem Leben nicht sein. Bewertung hilft mir, meine Schöpferkraft bewusst zu nutzen. Wenn sich in meinem Leben etwas zeigt, gefällt mir das entweder oder es gefällt mir nicht. Diese Bewertung geschieht zumeist automatisch. Und vermutlich erfolgt sie zu großen Teilen aus meinen Erfahrungen der Vergangenheit.

Weiterlesen
Neueste Kommentare
Sternstaub
Danke für diese lesenswerten Gedanken! Ich empfinde es manchmal als wichtig, Kontur zu zeigen, weil doch jedeR von uns ein ICH hat... Weiterlesen
Sonntag, 06. Dezember 2015 19:42
Korakades
Liebe Zauberin, ich empfehle einfach die Erfahrung zu machen, anstatt zu glauben was andere so erzählen ohne auch selbst die Erfa... Weiterlesen
Montag, 07. Dezember 2015 23:45
Zauberin
Das habe ich schon ausprobiert, lieber Korakades, und ich habe festgestellt, dass ich gerne bewusst erschaffe, wofür ich eine Bewe... Weiterlesen
Dienstag, 08. Dezember 2015 11:46
  1388 Aufrufe
  5 Kommentare

Wir werden manipuliert! Na und?

Wir werden manipuliert! Na und?

Wir werden manipuliert. Dieser Satz begegnet mir immer wieder und quasi überall. Wir werden manipuliert durch die „Mainstream“medien, die Reptiloiden und andere Aliens, die Politiker, die Schule, das System usw. usf. Die Liste derer, die uns manipulieren ist enorm lang.

Zum einen bin ich mir nicht so sicher, ob das so in diesem Maße stimmt. Und zum anderen – und das wiegt für meinen Geschmack erheblich schwerer – weiß ich nicht, wozu eine solche Aussage hilfreich ist.

Was macht es denn, wenn mir gesagt wird, ich würde manipuliert werden? Wie fühle ich mich? Es macht mich misstrauisch, ängstlich und ich gehe in Widerstand. Ich kann einen klaren Feind ausmachen, nämlich den Manipulator. Ich habe nicht mehr das Gefühl, mein eigenes Leben in der Hand zu haben, sondern eben fremdbestimmt zu sein. Und was genau erschaffen diese Gefühle? Was kann damit in Resonanz gehen?

Weiterlesen
  1501 Aufrufe
  0 Kommentare

Schutz oder nicht - das ist hier die Frage

Schutz oder nicht - das ist hier die Frage

Wer mit Spiritualität in Berührung kommt, stellt sich sicher irgendwann im Laufe seiner Entwicklung die Frage, wie und wann er sich schützen soll. Es gibt ganze Bücher zu dem Thema. Doch schauen wir uns mal genauer an, was hinter dem Gedanken an Schutz liegt.

Für mich gibt es sehr verschiedene Aspekte bei dem Thema. Ich sehe mich gerade hier oft mit der Paradoxie des Seins konfrontiert: Ich bin All-Es und gleichzeitig ein recht begrenztes Wesen, inkarniert in einem menschlichen Körper.

Als All-Es brauche ich keinen Schutz, denn alles, was mir begegnet, ist ein Aspekt meiner selbst.

Schutz bei der schamanischen Arbeit mit Wesenheiten

Als begrenztes Wesen, arbeite ich dennoch gerne ohne Schutz, weil ich dadurch am besten spüren kann, mit wem oder womit ich es zu tun habe. Ich kann besser wahrnehmen und mich besser bewegen, wenn ich ohne Schutz auf z.B. eine schamanische Reise gehe.

Weiterlesen
Neueste Kommentare
DerLavendelmann
Danke Tanja! Das ist ein interessantes Thema was mir immer wieder begegnet, gerade auch Beruflich!! Daher meine Meinung zu diesem... Weiterlesen
Mittwoch, 04. November 2015 12:17
Sternstaub
Vielen Dank Tanja! Man sieht auch wie Hellsichtigkeit/ Hellfühligkeit und Schutzmechanismen unwillkürlich sich zugleich in einem M... Weiterlesen
Mittwoch, 04. November 2015 22:04
M@y@
Mögen alle Wesen Glück und die Ursachen des Glücks haben Mögen alle Wesen frei vonm leid und den Ursachen des leids sein Mögen sie... Weiterlesen
Samstag, 05. Dezember 2015 17:25
  1417 Aufrufe
  5 Kommentare