jaii! Blog

Der jaii!-Blog mit Themen rund um Spiritualität, Partnerschaft und Liebe. Viel Spaß beim Durchstöbern!

Die Welt mal anders!



​Diese Welt mal anders sehen! Das Leben organisiert sich immer weiter und immer selbst, egal ob du da bist oder nicht ,egal ob du denkst oder nicht denkst. Das Leben baut sich stehts weiter zusammen. Fast wie ein Bausatz, der sich durch seine Teile immer weiter formt.Es scheint als, ob es niemals endet. Wie ein Algorithmus der seinen Programmierungen folgt-wächst und stirbt alles und das Jahr für Jahr! Erst die Interpretation in Gut und Böse erschafft diese Gefühlswelt in uns! Der einzige Grund warum du Depressive bist, ist das du zu viel auf die "Alles ist Böse" Seite gefallen bist! Mit etwas Arbeit und Willen zur Veränderung, kannst du wieder in die Mitte kommen! Oder du entscheidest dich komplett aus diesem Spiel des urteilenden Verstandes aus zu treten, in dem du lernst, Still zu werden! Wie ist das Wetter heute? "Es ist wie es ist" was würdest du empfinden, wenn das Wetter einfach nur ist? Stille! ohne positive und negative Kram,der in dir abgeht! Wenn du Depressive bist ,so siehst du einfach nur zu viel das schlechte Wetter ,wenn es da ist ,weil dein Fokus darauf liegt! Daraus kannst du Erwachen !! Mit Logik und Wissen zur inneren Freiheit!

Weiterlesen
  1777 Aufrufe
  0 Kommentare

Studie zeigt die heilende Kraft von Berührungen

aha-9b

Wir alle haben davon gehört, dass eine bloße Berührung besser heilen kann als die meisten Medikamente. Es gab unzählige Fälle, in denen die Berührung eines geliebten Menschen selbst die chronischsten Schmerzen geheilt hat. Keiner dieser Vorfälle wurde jedoch früher von wissenschaftlichen Studien unterstützt und projizierte diese Vorfälle eher auf Fabeln als auf Wahrheiten.

Mit der Zeit wurden viele Studien durchgeführt, um diese Theorie zu ermitteln. Nach verschiedenen Studien, die von verschiedenen Forschern weltweit durchgeführt wurden, wurde festgestellt, dass Berührungen nicht nur den Stress senken, sondern auch das Immunsystem stärken. Es wurde gefunden, um in der Wundheilung, in der Angst und in verringerndem Schmerz vorteilhaft zu sein. Durch die Verwendung der Theorie des Geistes über die Materie haben die Wissenschaftler versucht, die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu verbessern, ohne irgendwelche Medikamente zu verwenden.

Psychischer Stress behindert die meisten unserer Körperfunktionen und macht es so schwieriger für den Körper, sich selbst zu heilen. Dies ist, was die Verwendung von Touch-Therapie zu beseitigen versucht.

Eine aktuelle Studie von Forschern der University of Colorado Boulder und der israelischen Universität Haifa hat diese Tatsache wissenschaftlich untermauert. Ihre Studie zeigte, dass wenn die Liebenden Hände halten, ihre Atmungs- und Herzfrequenz synchron sind, was automatisch den Schmerz reduziert.

Das ist eine brillante Neuigkeit für die Ärzteschaft, denn wenn Ärzte diese Studie effizient anwenden könnten, würde dies dazu führen, dass viele Menschen süchtig machende Medikamente absetzen, die ihren Schmerz lindern sollen. Es ist ein allgemein genug Problem, das weltweit gefunden wird. Die süchtig machenden Komponenten vieler verschreibungspflichtiger oder freiverkäuflicher Medikamente führen dazu, dass der Patient versklavt wird, was die Situation verschlimmert, anstatt sie zu beheben.

Die Studie, die wir erwähnten, hatte diese Struktur:

  • Pavel Goldstein, ein Schmerzforscher an der Universität von Colorado Boulder, dessen Forschung sich auf die Untersuchung von Schmerzkommunikation unter Verwendung von physiologischen und verhaltensorientierten Instrumenten konzentriert, führte diese Studie durch.
  • 22 Paare wurden in ein Kreissaal-Szenario gebracht und einer Reihe von Tests unterzogen. Die Frauen wurden leichten Hitzeschmerzen ausgesetzt, während die Männer zwischen bestimmten Handlungen wechseln sollten.
  • Die verschiedenen Gruppen saßen zusammen, hielten sich an den Händen, saßen zusammen, ohne sich an den Händen zu halten, und saßen in getrennten Räumen.
  • Ohne Schmerzen wurden Herzfrequenz und Atmung des Paares synchronisiert, auch wenn sie zusammensaßen. Die Synchronisation wurde jedoch beendet, als der Schmerz verabreicht wurde. Interessanterweise, als das Paar ihre Hände während dessen hielten, verringerte sich der Schmerz marginal.

Die Idee für diese Fallstudie kam Goldstein während er Zeuge war, wie seine Frau gebar. Er bemerkte, dass es ihr half, ihre Schmerzen zu lindern, wenn er die Hände seiner Frau hielt. Er theoretisierte, dass diese Berührung Empathie vermittelt, eine Handlung, die sich als Schmerzmittel verhält.

Laut Goldstein ist er zuversichtlich, dass mit der Weiterentwicklung der Forschung, Methoden zur Behandlung von Patienten ohne süchtige Medikamente entstehen werden, die ein Hindernis darstellen.

Goldstein hat einen B.A. in Statistik und Psychologie, ein Master in Biostatistik, und ein Ph.D. in Psychologie und Neurowissenschaften an der Universität Haifa (Israel). Die Studie in der Diskussion wurde auch in Israel durchgeführt und wurde in die Zeitschrift Scientific Reports aufgenommen.

Referenzen: www.independent.co.uk, www.researchgate.net
Bild
Quelle: Erhöhtes Bewusstsein

Weiterlesen
Markiert in:
Neueste Kommentare
continuum
Ja, fein sag ich doch...
Mittwoch, 03. Januar 2018 16:57
Angel7
Kann ich nur bestätigen. Berührung ist unsere elementarste und heilsamste Seins- und Körpererfahrung. Ich glaube, dass die meiste... Weiterlesen
Donnerstag, 04. Januar 2018 14:02
Angel7
Ich möchte noch etwas hinzufügen: Das Thema ist auch anhand der Deprivationserfahrung in der Säuglingsforschung durch René Spitz, ... Weiterlesen
Donnerstag, 04. Januar 2018 20:49
  1407 Aufrufe
  5 Kommentare

Jede Person hat 4 Arten von Seelenverwandten. Hier siehst du, wie du sie erkennst

aha-1_20171120-120254_1

“Ein wahrer Seelenverwandter ist wahrscheinlich die wichtigste Person, die du jemals treffen wirst, weil sie deine Wände niederreißen und dich wachrütteln. Aber für immer mit einem Seelenverwandten leben? Nein. Zu schmerzhaft. Seelenverwandte kommen in dein Leben, nur um dir eine andere Schicht von dir zu offenbaren und gehen dann.” – Elizabeth Gilbert

Du findest einen Seelenverwandten oder einen spirituellen Partner, wenn du es am wenigsten erwartest. Seelenverwandte sind die Leute, die dich spiegeln, dich auf deine sich wiederholenden Muster aufmerksam machen und dich auf deiner Reise vorwärts treiben. Sich der verschiedenen Arten von Seelenverwandtschaftsbeziehungen, denen man im Leben begegnet, besser bewusst zu sein, kann uns helfen, diese Gelegenheiten zu nutzen und tiefere Verbindungen zu entwickeln.

1. Heilende Seelenverwandte

Dies sind Freunde, die mit Absicht ankommen und dir Lebenslektionen vermitteln, die Blockaden aus deiner Vergangenheit löschen, indem du dich widerspiegelst. Heilende Seelenverwandte zeigen sich in einem göttlichem Timing – genau dann, wenn wir am meisten lernen müssen. Diese Freunde helfen uns zu lernen, wie wir vorankommen. Eine heilende Freundschaft existiert nur, solange deine Ziele ausgerichtet sind.

Wie erkenne ich einen?

Wenn die Beziehung oder Freundschaft schnell eskaliert. Diese Art von Freundschaft zeigt sich normalerweise, wenn du dich mit sich wiederholenden Mustern beschäftigst und versuchst, alte Probleme zu bearbeiten.

Wie pflegst du diese Beziehung?

Wisse, dass diese Freundschaft nicht von Dauer ist. Wie alle Beziehungen funktioniert es nur, wenn ihr beide das Bedürfnis des anderen respektiert, Raum zu haben. Die intensive Bindung kann von einer Geschwister- oder romantischen- Beziehung angedeutet werden. Die Freundschaft kann viele Höhen und Tiefen haben, aber wenn du das Gute mit dem Schlechten annehmen kannst, wird diese Art von Beziehung sehr fruchtbar sein.

2. Vorleben Seelenverwandte

Weil diese Leute in einem vergangenen Leben ein Liebhaber oder Seelenverwandter gewesen sein mögen, fühlen sich die Beziehungen einfach und bequem an. Die Verbindung ist sofort da. Du hast das Gefühl, dass ihr für immer befreundet sein werdet – egal wie viel Zeit vergeht oder wie weit ihr geografisch voneinander entfernt seid – und da hast du wahrscheinlich Recht. Diese Freundschaft wird wahrscheinlich ein Leben lang anhalten, weil du nie vor diesen Freunden wegrennen oder dich verstecken willst.

Diese Beziehungen können unbeschwert sein, aber sie prägen uns auch sehr. Ihr beide lernt zu vertrauen und an euch selbst zu glauben. In dieser Dynamik fühlen sich beide Menschen wohl, einander etwas zu erzählen. Nichts ist tabu. Du wirst genau so akzeptiert, wie du bist.

Dies sind die Freunde, die dir helfen, zu der Person zu werden, die du sein sollst und die besondere Fähigkeit haben, dich ohne Schmerzen und Leiden zu deinem Schicksal zu bewegen. Oft versuchen wir, diese Beziehungen romantisch zu machen, aber es ist normalerweise unmöglich. Es mangelt an physischer Anziehung oder dem Wunsch, die Freundschaft zu erhalten und zu beschützen.

Wie erkenne ich einen?

Du triffst diese Art von Person, wenn du wirklich du selbst bist. Vorleben Seelenverwandte erscheinen, wenn du in deinem Element bist und dich nichts zurück hält. Sie handeln immer in deinem besten Interesse und helfen dir immer, deine Träume zu verwirklichen. Diese Art von Freundschaft wird ein Leben lang anhalten.

Wie pflegst du diese Beziehung?

Bleibt in Verbindung . Zeig ihnen per E-Mail oder Telefon, dass du an sie denkst. Diese Leute kommen in dein Leben, wenn du gerichtet werden willst und sie bringen immer Liebe und Spaß mit. Sie helfen dir, dich zu deinen inneren Wünschen zurückzuholen und dich wieder mit deinen Fähigkeiten zu verbinden. Sie sind sehr entscheidend, um dich zu der besten Person zu machen, die du sein kannst.

3. Karmische Seelenverwandte

Auch diese Menschen sind durch ein vergangenes Leben mit dir verbunden. Diese Verbindungen sind tief und karmisch und sehr oft schmerzhaft, da sie Ego-Kämpfe beinhalten. Ich muss Schmerzen ertragen, weil es der Punkt ist. Das Durcharbeiten der Beziehung und das Lernen, Leiden zu überwinden, ist oft die einzige Lösung.

Wie erkenne ich einen?

Karmische Seelenverwandte haben eine doppelähnliche Verbindung. In Zeiten intensiver Emotionen spüren sie, was du fühlst. Oft sind diese Partner reinkarniert und erleben ein Karma, um einen negativen Zyklus zu durchbrechen.

Wie pflegst du diese Beziehung?

Achte auf die Energie, die du ausstrahlst und gib dein Bestes, dein Ego zu entfernen. Wenn du dich auf die positiven Aspekte der Beziehung konzentrierst, wirst du von dieser Person Positivität erhalten. EntferneSie dein Ego, indem du dich auf das konzentrierst, was für euch beide am besten ist. Gib dein Bestes, um deinem Partner bedingungslose Liebe und Verständnis zu geben. Bedingungslose Freundlichkeit wird deinen Seelenverwandten wohl fühlen lassen.

4. Zwillingsflammen

Zwillingsflammen arbeiten zusammen, um emotionale und spirituelle Barrieren zu überwinden. Sie können stundenlang reden, ohne etwas zu sagen. Sie denken gleich, beenden die Sätze des anderen und tun die Dinge auf natürliche Weise als Paar. Diese Beziehung transzendiert das Ego. Wenn du eine Zwillingsflamme triffst, erhältst du ein Gefühl der Ganzheit aus der Beziehung. Nicht jede Zwillingsflamme ist ein Liebhaber, aber für diejenigen, für die es das ist, werden diese Beziehung für den Rest ihres Lebens genießen.

Wie erkenne ich einen?

Du wirst das Gefühl haben, als hättest du die andere Person schon viele Leben lang gekannt. Es dauert nicht lange, und die Zwillingsflammen beginnen, kollektive Entscheidungen zu treffen.

Wie pflegst du diese Beziehung?

Der wichtigste Aspekt einer Zwillingsflammenbeziehung ist Ehrlichkeit, aber in Bezug auf deine Zwillingsflamme fühlt es sich natürlich und leicht an. Ihr könnt wahrscheinlich auch ohne Worte kommunizieren. Wenn beide völlig selbst sind, können Zwillingsflammen alles überwinden. Jede dieser Beziehungen hat das Potenzial, in Herzschmerz zu enden, aber jede ist auch eine Gelegenheit, dein Beziehungskarma zu lösen und zu ändern. Jede Beziehung, aus der du lernst und die mit Liebe endet, kann als Erfolg markiert werden. Sie muss nicht ewig dauern, um ihren Zweck zu erfüllen.

Quelle: Erhöhtes Bewusstsein
Autor: The Usual RoutineThe Usual Routine / myinformatormyinformator

Weiterlesen
Markiert in:
  32983 Aufrufe
  0 Kommentare

Stressfreies Weihnachten

Stressfreies Weihnachten

Eigentlich ist Weihnachten eine feine Sache, ob man christlich ist oder nicht. Ich zumindest freue mich mindestens das halbe Jahr auf die Weihnachtszeit – auf Kekse, Musik, funkelnde Lichter, den Duft von Zimt und Orangen und natürlich auf jede Menge Festtagsessen. Wenn dann aber erst mal Dezember ist, habe ich kaum einen Moment, um die Feiertage richtig zu genießen.

Für alle, die eine Pause von Einkaufsstress, nervigen Verwandten und/oder Weihnachtsblues brauchen, habe ich ein paar Tipps zusammengesammelt.

Die Sache mit der Zeit

An Weihnachten kommt man selbst irgendwie meistens zu kurz. Ständig ist man zu spät, zu langsam, zu verpeilt – und dreht sich so im Zeit-Stress-Kreis. Auch, wenn du normalerweise kein großer Planer bist: Die Feiertage sollten eine grobe Struktur haben. Nimm dir Zeit für dich und plane ein paar Minuten mehr ein, zum Beispiel um dich für die nächste Feier fertig zu machen.

Frühaufsteher können sich den Wecker eine halbe Stunde früher stellen und die Zeit genießen, bevor Telefon und Türklingel wie wild anfangen zu bimmeln. Nachtaktive machen einfach ab 21 Uhr das Handy aus und gehen den nächsten Tag schon mal im Kopf durch. Denn:

Vorbereitung ist die halbe Miete

Für Generve und Trübsal musst du gewappnet sein. Stelle dir selbst ein kleines Care-Paket mit einigen deiner Lieblingsdinge zusammen. In diese Kiste kannst du greifen, wenn dir gerade einfach alles zu viel wird. Hier ein paar Ideen zur Inspiration: mp3-Player mit Lieblingsliedern, Weihnachtsschokolade, DVDs zur Ablenkung, Kuschelpulli, Lieblingsduft.

Abstand nehmen

Ob du bei Freunden oder Familie einquartiert bist, Besuch bekommst oder auch die Feiertage alleine verbringst – irgendwann fällt einem immer die Decke auf den Kopf. Eine gute Gelegenheit zum Abbauen von Anspannung, ist ein gelegentlicher Spaziergang, zum Beispiel in den Wald. Entweder du nutzt die Gelegenheit für etwas Sport oder du genießt einfach die Einsamkeit und Natur um dich herum. Die frische Luft und Bewegung helfen gegen Kopfschmerzen und Anspannung. Du kannst den Ausflug mit kleinen Achtsamkeitsübungen versehen und dich ganz auf die Details um dich herum und deine eigene Atmung konzentrieren, oder du führst ein kleines Selbstgespräch.

Auch ein bisschen fluchen, schreien, heulen kann man in dieser Zeit gut unterbringen – aber lieber im Auto auf dem Weg zum Wald, damit man keine Tiere verstört.

Wenn es dir schwer fällt, einen Moment alleine gelassen zu werden, kannst du einfach einen Einkauf vorschieben und dabei „spontan“ einen kleinen Umweg machen.

Lass es raus

Wenn du keine Gelegenheit für Selbstgespräche hast, kannst du trotzdem miese Gedanken rauslassen. Schreibe in einem Notizbuch, deinem Handy oder Blog auf, was dir gerade durch den Kopf geht.

Nicht alles, was man schreibt, muss ein literarisches Meisterwerk für die Augen anderer sein. Hier geht es ganz um dich, deine Einträge können auch nur aus „Tante Agate, du bist echt die nervigste Planschkuh des Universums! HAU AB!“ bestehen. Allerdings solltest du dir genau überlegen, wo du deine geheimen Gedanken niederschreibst, damit Tante Agate sie nicht zufällig liest.

Sexy time

Sexuelle Betätigung produziert im Körper Endorphine, die vor allem in Stress-Situationen wie natürliche, kleine Antidepressiva wirken. Wenn gerade niemand zum Knutschen und Matratzensport verfügbar ist, heißt es eben: Selbst Hand anlegen, zum Wohle der Gesundheit.

Kleine Helfer der Natur

Alkohol ist eine beliebte Feel-Good-Droge an Weihnachten, aber Vorsicht: Durch die leeren Dopamin- und Serotoninspeicher nach übermäßigem Alkoholkonsum fühlt man sich am Tag danach noch deprimierter, als vorher. Also besser zu anderen Mitteln greifen, beispielsweise Schokolade mit hohem Kakaogehalt, Ginsengextrakt oder Melissetee.

Auch ätherische Öle können helfen, die Stimmung zu heben und zu beruhigen, zum Beispiel Lavendel oder Vanille (was man zur Weihnachtszeit ja praktischerweise an jeder Ecke schnuppern kann).

Fake it 'til you make it

Lächeln macht glücklich! Unsere Gesichtsausdrücke zeigen nicht nur, wie wir uns fühlen, sondern sie bestimmen auch unsere Emotionen. Wenn du ein paar Minuten am Tag lächelst (sogar ohne Grund), denkt sich dein Gehirn „Irgendwas scheint lustig zu sein, dann sind wir mal gut drauf“. Ein Aufkleber am Badspiegel, zum Beispiel ein kleiner Smiley, als Erinnerung kann nützlich sein, um dich an deinen kleinen Trick zu erinnern. Beginne den Tag mit einem Lächeln und schon wirkt alles halb so schlimm.

Was sind deine Tipps gegen miese Stimmung an den Feiertagen? Oder gehörst du etwa zu den wenigen Glücklichen, die Weihnachten von vorne bis hinten genießen? Lass mir doch einen Kommentar da, ich bin gespannt! :)

 

Bild: Kevin McShane „Freelancer Holiday Party“ via Flickr
Quellen: Praxisvita, Angst Auskunft, RD, Zeitjung, Scientific American

Weiterlesen
Neueste Kommentare
continuum
Weihnachten geht gar nicht, allein schon aus ethisch-moralischen Gründen! Einer der größten Lügen unserer Gesellschaft. Ich kann n... Weiterlesen
Montag, 26. Dezember 2016 18:59
Jasmin von jaii
Da hat jemand nur ein Kohlestück vom Weihnachtsmann bekommen ... Weiterlesen
Mittwoch, 28. Dezember 2016 18:51
stephmary123
Hab ich gerne gelesen
Montag, 26. Dezember 2016 19:02
  1594 Aufrufe
  4 Kommentare

Gehen durch das Jammertal

Gehen durch das Jammertal

Erlaubst du dir zu jammern? Oder jammerst du gerne und ausgiebig und findest aus dem Jammertal nicht mehr heraus? Ein gewisses Jammermaß halte ich persönlich für ausgesprochen gesund und hilfreich. In ihrem Blogbeitrag "Jammern für Profis" stellt Birgit Faschinger-Reitsam, auch "Die Draufgängerin" genannt, ihren Umgang mit dem Jammern vor. Ich finde diesen Beitrag sehr inspirierend und möchte ihn daher gerne mit euch teilen.

Da es sich um einen Artikel handelt, den eben nicht ich geschrieben habe, werde ich hier den Beginn hinein kopieren und dann auf ihren Blog verlinken. Und nun wünsche ich euch eine gelungene Jammerei!

Es grüßt herzlich
Tanja Richter
Seelen(t)raum - Schamanismus & Schöpferkraft


und nun spricht die Draufgängerin ...

Jammern für Profis
 
eine Gebrauchsanleitung
 
Das Leben ist so ungerecht. Wieso werde ich mit Schmerzen bestraft? Warum sieht keiner, dass es mir schlecht geht? Hört das nicht mehr auf?
Weiterlesen
Neueste Kommentare
Marcella Maria
Was mir bei diesem Beitrag von "der Draufgängerin" gefällt, ist die evolutions-psychologische Sichtweise des Jammerns. Ich finde e... Weiterlesen
Samstag, 30. April 2016 23:29
DerLavendelmann
Ja genau, was lange gärt wird endlich Sauer, das ist nie gut/förderlich! Die Rumpelkammer des Unterbewusstseins ist eh genug gefü... Weiterlesen
Dienstag, 03. Mai 2016 14:40
  1283 Aufrufe
  2 Kommentare

Eine Glitzerabreibung oder Leben in der Mitte

Eine Glitzerabreibung oder Leben in der Mitte

Auch eine Schamanin braucht hin und wieder eine Schamanin. Ich zum Beispiel. Was für ein Glück, dass ich mehrere Freundinnen habe, die in der Lage sind, so zu arbeiten und die ich ab und an um Hilfe bitten kann! Heute möchte ich von meiner Freundin Sonja Wawrosch, die in Duisburg lebt und arbeitet, und von ihren letzten beiden Reisen für mich berichten, denn ich finde ihre Arbeit großartig, jedes Mal erhellend und zumeist auch witzig.

Doch vorher möchte ich noch kurz einen Einschub bringen: Selbstverständlich sollte jemand, der anderen Menschen anbietet, sie auf ihrem spirituellen Weg ein Stück zu begleiten, versuchen, die eigenen Gefühle und energetischen Verknotungen alleine zu bearbeiten. Doch meine Erfahrung zeigt mir, dass dies nur begrenzt möglich ist. Oft genug bin ich betriebsblind oder zu invloviert, um wirklich alle wichtigen Details sehen zu können. Ähnlich wie ein Zahnarzt, der alles dafür tut, kein Loch in seine Zähne zu bekommen, aber vielleicht die eine oder andere Stelle beim Putzen übersehen hat und dann zu einem Kollegen geht. Er geht zu einem Kollegen, weil er mit seinem kleinen Spiegel vielleicht was sehen kann, aber nicht aus jedem Winkel und nicht bis in die Tiefe, wie es eben ein Kollege kann. Und stell dir nur vor, wenn der Zahnarzt versuchen würde, bei sich selbst den Bohrer anzusetzen! Das ginge vermutlich, aber sicherer und leichter geht es, wenn er sich Hilfe holt.

Und so tue ich es hin und wieder auch, wenn ich merke, dass da in mir irgend etwas fest hängt und ich es alleine nicht schaffe, es angemessen zu bearbeiten.

Vor einiger Zeit ... ich glaube, es war noch im letzten Jahr oder Anfang diesen Jahres habe ich mich energetisch vergiftet gefühlt. Ich hatte mich sehr mit den Auswirkungen von Verschwörungstheorien beschäftigt. (Ich denke, es dient der eigenen Entwicklung, sich mal wirklich tief mit den ganzen Denkansätzen und möglichen Wahrheiten auseinander zu setzen. Das schärft zum einen den Blick unsere gesellschaftlichen Strukturen betreffend und fördert hoffentlich die Unterscheidungsfähigkeit zwischen dem, was tatsächlich nachvollziehbar und schlichter Humbug ist. Und ich denke, es ist hilfreich, sich nach einiger Zeit wieder anderen Dingen zuzuwenden, denn Verschwörungstheorien fördern Angst, lähmen, lassen Widerstand wachsen, wenn sie nicht dazu führen, sich zu überlegen, wie wir denn tatsächlich leben wollen und Wege zu finden, die diese Visionen lebendig werden lassen.)

Es gab also eine Zeit, in der ich mich sehr mit den Auswirkungen dieser Theorien befasst habe und ich habe mich plötzlich umzingelt gesehen von Menschen, die mir nur noch erzählt haben, wie schlimm alles sei. Es war so viel, dass ich richtig gemerkt habe, wie mir die Freude aus meinen Zellen floss. "Glücklich sein verboten! Die Welt ist so schlimm!" Es gelang mir immer schlechter, mich abzugrenzen. Das wiederum lag an meiner letzten Inkarnation.

Weiterlesen
Neueste Kommentare
Marcella Maria
... Weiterlesen
Freitag, 08. April 2016 16:50
Marcella Maria
Freitag, 08. April 2016 16:55
Marcella Maria
... Weiterlesen
Freitag, 08. April 2016 16:59
  1514 Aufrufe
  7 Kommentare

Lösen des "Ich leide" Musters - eine Empfehlung

Lösen des "Ich leide" Musters - eine Empfehlung

Liebe jaii-Community,

wir sind kurz vor der Wintersonnenwende - eine gute Zeit, um alte Muster loszulassen und sich auf Neues im Leben zu freuen. Ich habe gestern einen Beitrag von einer Kollegin Gerlinde Maria Felber zu lesen bekommen und bin so begeistert, dass ich diesen Beitrag mit euch teilen möchte.

Es geht um das Thema "Ich leide". Wir Menschen haben uns z.T. verrückte und recht verdrehte Glaubenssätze gebastelt, um unser Leiden zu unterstützen. In ihrem Beitrag geht es darum, diese Muster zu finden und zu lösen. Doch lest am besten selbst ...

Lösen des "Ich leide"-Musters

Wie empfindest du es? Erlaubst du dir, einfach glücklich zu sein, auch wenn andere Menschen leiden? Wie geht es dir damit?

Viel Erfolg und ein auch bisschen Kichern wünscht euch,
Tanja Richter
Seelen(t)raum - Schamanismus & Schöpferkraft

Weiterlesen
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Korakades
hhhmmmm, auf den ersten Blick kann es einem helfen einen Hupfer zu machen. Doch, wenn man sich mit den Lebensgesetze / Lebensprinz... Weiterlesen
Mittwoch, 06. April 2016 22:13
  1368 Aufrufe
  1 Kommentar

Schutz oder nicht - das ist hier die Frage

Schutz oder nicht - das ist hier die Frage

Wer mit Spiritualität in Berührung kommt, stellt sich sicher irgendwann im Laufe seiner Entwicklung die Frage, wie und wann er sich schützen soll. Es gibt ganze Bücher zu dem Thema. Doch schauen wir uns mal genauer an, was hinter dem Gedanken an Schutz liegt.

Für mich gibt es sehr verschiedene Aspekte bei dem Thema. Ich sehe mich gerade hier oft mit der Paradoxie des Seins konfrontiert: Ich bin All-Es und gleichzeitig ein recht begrenztes Wesen, inkarniert in einem menschlichen Körper.

Als All-Es brauche ich keinen Schutz, denn alles, was mir begegnet, ist ein Aspekt meiner selbst.

Schutz bei der schamanischen Arbeit mit Wesenheiten

Als begrenztes Wesen, arbeite ich dennoch gerne ohne Schutz, weil ich dadurch am besten spüren kann, mit wem oder womit ich es zu tun habe. Ich kann besser wahrnehmen und mich besser bewegen, wenn ich ohne Schutz auf z.B. eine schamanische Reise gehe.

Weiterlesen
Neueste Kommentare
DerLavendelmann
Danke Tanja! Das ist ein interessantes Thema was mir immer wieder begegnet, gerade auch Beruflich!! Daher meine Meinung zu diesem... Weiterlesen
Mittwoch, 04. November 2015 12:17
Sternstaub
Vielen Dank Tanja! Man sieht auch wie Hellsichtigkeit/ Hellfühligkeit und Schutzmechanismen unwillkürlich sich zugleich in einem M... Weiterlesen
Mittwoch, 04. November 2015 22:04
M@y@
Mögen alle Wesen Glück und die Ursachen des Glücks haben Mögen alle Wesen frei vonm leid und den Ursachen des leids sein Mögen sie... Weiterlesen
Samstag, 05. Dezember 2015 17:25
  1464 Aufrufe
  5 Kommentare

Meditation Chakren Reinigung - Selbstliebe

Meditation Chakren Reinigung - Selbstliebe

Aloha Mahalo!

Es ist endlich soweit, die erste Meditation ist online.

In dieser Meditation führe ich euch durch eine Reinigung Eurer Chakren durch um dann in den "Inneren Garten" hiein zu gehen. Hier führe ich Euch zu Eurer Selbstliebe, wo ihr mit Hilfe Eurer Helfer Heilung eingeben könnt. Zum Abschluss bauen wir noch einen energetischen Schutz auf...

Diese Meditation kann je nach Belieben durchgeführt werden, wenn man Unterstützung bei einem Selbstliebe-Thema möchte, oder auch ganz einfach um seine Chakren zu reinigen.

Viel Spass!

https://www.youtube.com/watch?v=drBMlQz6FFA

 

Weiterlesen
  2916 Aufrufe
  0 Kommentare