Das einfachste Eis-Rezept aller Zeiten!

Das einfachste Eis-Rezept aller Zeiten!

Jetzt wird es wieder warm genug, um sich mal ein Eis zu gönnen (oder zwei oder drei...). Aber warum kostet eine Kugel gerne mal 2,50 € - ist da Gold drin? Was packt die Eisdiele an der Ecke eigentlich alles in ihr Rezept rein? Will ich das überhaupt wissen? Und wieso ist es so schwer, im Laden veganes Eis zu finden?

Diese Fragen sind mir durch den Kopf geschwebt, bis ich mir dachte: Mach doch einfach dein eigenes Eis! Leichter gesagt als getan, denn eine Eismaschine wollte ich mir dafür nicht anschaffen (ist neben Fritteuse und Sandwich-Maker kein Platz mehr im "Einmal benutzt, ewig bereut"-Regal). Aber das Internet hielt eine Lösung für mich bereit: Nice Cream! Bei so einem super Wortspiel muss das Resultat mindestens genauso gut sein.

Gemeint ist damit ganz einfach Eiscreme aus gefrorenen Bananen. Nice! Und so geht das Grundrezept:

  • Pro Portion 1 reife Banane einfrieren (Tipp: Man sollte die Banane schälen, bevor man sie einfriert).
  • Nach ca. 3 Stunden sollte sie durchgefroren sein. Um das Gerät eurer Wahl (bei mir: Pürierstab) nicht zu zerstören, lasst ihr die Banane am besten 10 Minuten antauen.
  • Pürieren.

Und fertig! Konsistenz und Geschmack sind vom besten Italiener-Bananeneis nicht zu unterscheiden. Keine Zusatzstoffe, Farbstoffe, Konservierungsstoffe, tierischen Inhaltsstoffe. Man muss nicht mal nachsüßen und das Eis passt sogar in eine kalorienarme Ernährung, mit ca. 110 Kalorien pro Banane. Kaum zu glauben, oder? Bin ich die Letzte, die auf dieses geniale Wunder der Natur gestoßen ist?

Ihr könnt euch mit dem Grundrezept völlig kreativ austoben und hinzufügen, was ihr mögt. Dabei kann man auch den Bananengeschmack überdecken (eine Handvoll gefrorener Himbeeren und schon hatte ich Himbeersorbet). Als Inspiration könnt ihr euch dieses Video der beiden YouTuberinnen Cassey Ho und Ingrid Nielsen anschauen (zwar auf Englisch, aber man sieht schön, wie es gemacht wird). Ab 1:10 geht's los mit Eismachen:

Kanntet ihr Nice Cream schon unter einem weniger hipster-mäßigen Namen? Was sind eure liebsten Selbstmach-Eis-Rezepte? Habt ihr vielleicht sogar eine Eismaschine? Ich bin gespannt auf eure kulinarischen Kommentare!


Bild: arsheffield "Salted Caramel Ice Cream" via Flickr (genau so sieht das Bananeneis auch aus!)

Bessere Mitgliedersuche durch Geo-Koordinaten
Gehen durch das Jammertal
 

Kommentare 3

DerLavendelmann am Freitag, 06. Mai 2016 16:06

Ja mir ist das seit Kindheitstagen bekannt, aber nicht unter diesem Namen sonder unter: Mama können wir wieder dieses Fruchteis machen? Und dann wurde es ebend so gemacht. Wer es ein wenig , cremig haben möchte püriert z.B eine Banane mit Milch, und friert es dann ein.
Mein Rezept, na ja, äh, eher meine Vorgehensweise:
Man nehme eine geschälte Mango, zwei geschälte Kiwis und eine Handvoll Kirschen(Bitte wie die Mango entkernen ,gröööl)https://www.youtube.com/watch?v=et6oqBxvzV4
Alles in den Mixer geben, zerkleinern, nach dem Mixen mit ein wenig Sahne abrunden, ein Teelöffel Honig ,nochmals kurz durchmischen, zum Schluss ein bis zwei Esslöffel Schokokrümel hinzufügen, dann nur noch einmal mit einem Löffel durchrühren nicht Mixen sonst werden die Schokokrümel zerstört, und das ganze dann in einer beliebigen Eisform einfrieren.
Der Phantasie sind keine Grenzen Gesetzt Man kann der Basis Mischung alles möglich hinzufügen. Rosinen, Nüsse ,Kaffepulver, Eierlikör, Kekse, usw…..

Ja mir ist das seit Kindheitstagen bekannt, aber nicht unter diesem Namen sonder unter: Mama können wir wieder dieses Fruchteis machen:D? Und dann wurde es ebend so gemacht. Wer es ein wenig , cremig haben möchte püriert z.B eine Banane mit Milch, und friert es dann ein. Mein Rezept, na ja, äh, eher meine Vorgehensweise;): Man nehme eine geschälte Mango, zwei geschälte Kiwis und eine Handvoll Kirschen(Bitte wie die Mango entkernen ,gröööl:D)https://www.youtube.com/watch?v=et6oqBxvzV4 Alles in den Mixer geben, zerkleinern, nach dem Mixen mit ein wenig Sahne abrunden, ein Teelöffel Honig ,nochmals kurz durchmischen, zum Schluss ein bis zwei Esslöffel Schokokrümel hinzufügen, dann nur noch einmal mit einem Löffel durchrühren nicht Mixen sonst werden die Schokokrümel zerstört, und das ganze dann in einer beliebigen Eisform einfrieren. Der Phantasie sind keine Grenzen Gesetzt Man kann der Basis Mischung alles möglich hinzufügen. Rosinen, Nüsse ,Kaffepulver, Eierlikör, Kekse, usw…..
Jasmin von jaii am Donnerstag, 19. Mai 2016 16:41

Danke für dein Rezept, das sehe ich ja jetzt erst! Klingt leckerschmecker! Frierst du die Mango, Kiwi und Kirschen auch vorm Mixen ein oder kommen die einfach so dazu? Ich habe mich eben mit Bananen eingedeckt und werde mich am Wochenende mal eismäßig ausleben!

Danke für dein Rezept, das sehe ich ja jetzt erst! Klingt leckerschmecker! Frierst du die Mango, Kiwi und Kirschen auch vorm Mixen ein oder kommen die einfach so dazu? Ich habe mich eben mit Bananen eingedeckt und werde mich am Wochenende mal eismäßig ausleben!
DerLavendelmann am Dienstag, 24. Mai 2016 15:17

Erst Mixen , dann einfrieren.So leiden der Mixer und die Scheermesser nicht so.Und das WE gut überstanden?

Erst Mixen , dann einfrieren.So leiden der Mixer und die Scheermesser nicht so.Und das WE gut überstanden?:D
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 26. Januar 2021