Online Dating und Sexualität: Liebe wen du willst!

ave-calvar-NG-3521M4Ag-unsplash

Deine Sexualität bzw. deine sexuelle Orientierung spielt beim Dating eine ziemlich wichtige Rolle. Neben deinen biologischen Geschlechtsmerkmalen und deiner Geschlechtsidentität ist deine sexuelle Orientierung ein Teil deiner sexuellen Identität. Dabei bezieht sich die sexuelle Orientierung auf das Begehren einer Person hinsichtlich des Geschlechts. Wen findest du ansprechend/attraktiv, von wem fühlst du dich angezogen und mit welcher Person kannst du dir eine emotionale Verbundenheit, Liebe sowie körperliche/sexuelle Nähe vorstellen?

Die Frage nach deiner Sexualität kann dabei ziemlich verwirrend und überfordernd sein. Es gibt eine Vielzahl an sexuellen Orientierungen, bei denen man schnell den Überblick verlieren kann. 

Welche sexuellen Orientierungen gibt es?

In vielen Köpfen der Menschen ist das klassische Beziehungsmodell von einem Mann und einer Frau verankert. Verantwortlich dafür sind die sozialen Normen. Sie bestimmen, was wir als "normal" empfinden. Nicht nur in unserem persönlichen Umfeld, bekommen wir schon früh vorgelebt, dass eine Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau als selbstverständlich angesehen wird. Auch die Medienwelt trägt ihren Teil dazu bei. Sowohl im Fernsehen, in Filmen auf den unterschiedlichsten Streaming Plattformen oder im Kino werden fast ausschließlich Paare heterosexuelle, monogame Paare gezeigt. Unkonventionelle Beziehungskonstellationen werden dabei oft als "anders" oder "komisch" angesehen.

Die bekannteste beziehungsweise am häufigsten vorkommende Sexualität ist die Heterosexualität. Andere sexuelle Orientierungen weichen demnach von dem, was wir als normal gelernt haben, ab und sind deswegen "anders". Dass diese Ansicht total veraltet ist, sollte mittlerweile eigentlich jedem bewusst sein.

Wir wollen in die tiefe und bunte Vielfalt der Sexualitäten eintauchen, sie leben und genießen! 

Überblick über eine Reihe verschiedenster Sexualitäten

Selbstverständlich lässt sich eine Sexualiät nicht in einem kurzen Satz beschreiben, sondern ist viel komplexer. Aus diesem Grund dient die folgende Aufzählung lediglich als ein kurzer Überblick zum groben Verständnis.

​Asexualität Du verspürst eine geringe oder bedingte sexuelle Anziehung.
Allosexualität​ ​Du empfindest eine grundsätzliche sexuelle Anziehung.
Androsexualität​​Du fühlst dich ausschließlich von Männern und maskulinen Personen sexuell angezogen.
Bisexualität​​Du empfindest sexuelle Anziehung zu den beiden Geschlechtern Mann & Frau.
​Demisexualität​Du musst eine emotionale Bindung zu den Menschen haben, um eine sexuelle Anziehung empfinden zu können.
​Gynosexualität​Du fühlst dich ausschließlich von weiblichen und femininen Personen sexuell angezogen.
​Heterosexualität​Du fühlst dich zum jeweiligen anderen Geschlecht sexuell angezogen.
​Homosexualität​Du verspürst eine sexuelle Anziehung zu Gleichgeschlechtlichen.
​Pansexualität​Du verspürst eine sexuelle Anziehung zu allen Geschlechtern.
​Sapiosexualität​Du verspürst eine sexuelle Anziehung zu Intelligenz.
​Skoliosexualität​Du verspürst eine sexuelle Anziehung zu Personen, die sich weder als weiblich noch als männlich sehen.
​Queer​Bezeichnet jede Sexualität, Orientierung und Identität, die abseits der heteronormativen Norm ist.

​Wichtig: Heterosexuelle Menschen sind nicht "langweilig" und andere, vom ursprünglichen Standard abweichend liebende Menschen, wie zum Beispiel Pansexuelle, sind nicht "anders" nur, weil sie anders empfinden. Jede sexuelle Orientierung ist wertvoll und zu respektieren! Liebe und Sex sind etwas so schönes und wichtiges in unserem Leben, daher sollte jeder sie so ausleben dürfen und können, wie er möchte. Love is Love!

Die Rolle der Sexualität beim Dating

Wie eben schon beschrieben ist das Thema Sexualität und Liebe viel zu komplex. Jeder Mensch ist anders und hat ganz individuelle Bedürfnisse und Prioritäten. Sei es ein romantischer Flirt, ein One-Night-Stand, eine oberflächliche Beziehung, tiefgehende Verbundenheit oder sogar die Liebe fürs Leben. So bunt wie die Farbwelt, so breit gefächert und spektakulär ist auch die Welt der sexuellen Anziehung und Liebe.

Je nach Sexualität gestaltet sich Dating auch etwas anders. Einige sexuelle Orientierungen sind miteinander kompatibel. Zum Beispiel kann eine heterosexuelle Frau mit einem bisexuellen Mann eine Beziehung führen. Die Frage ist eher bei den "ausgefalleneren", etwas seltener vorkommenden sexuellen Orientierungen, wie man damit umgeht und vor allem wie man seine sexuelle Orientierung kommuniziert, da sie in unserer heutigen Gesellschaft leider noch nicht vollständig anerkannt und akzeptiert werden. Viele Menschen haben Probleme damit, sich einzugestehen und zu akzeptieren, dass sie in dieser Welt "anders" lieben als der Durchschnitt. Oftmals fällt es diesen Menschen schwer, über ihre Sexualität und Bedürfnisse zu reden. Doch wie funktioniert das Ganze beim Dating? Immerhin muss die Sexualität dort thematisiert werden, damit man den passenden Flirt oder Partner für sich finden kann.

Auf Dating-Plattformen hast du grundsätzlich immer die Möglichkeit, deine Sexualität anzugeben. Dabei kommt es auf die Plattform an, welche sexuellen Orientierungen auszuwählen sind. Die Möglichkeit besteht, dass deine Sexualität auf bestimmten Dating-Plattformen nicht zu finden sein wird. Einige Plattformen beziehen nämlich "vom Standard abweichende" Sexualitäten in ihren Profil-Auswahlmöglichkeiten nicht mit ein. Das Gute an dieser Eingabe generell ist aber, dass du direkt nach Leuten suchen kannst, die dasselbe suchen wie du und perfekt zu dir passen. Das ist natürlich einfacher, als auf der Straße jeden anzusprechen mit "Welche Sexualität hast du?". Zumal darauf wahrscheinlich viele Menschen nicht ehrlich antworten würden.

Wenn du dir in deiner Sexualität unsicher bist, dann ist das auch in Ordnung. Es gibt Menschen, die wollen für den Moment gar nichts bestimmtes, sondern wollen lediglich rumexperimentieren, sich ausprobieren, Erfahrungen sammeln und sind offen, in ganz neue Welten einzutauchen. Vielleicht gehörst du ja dazu? Erfahrungen können dich auf deiner Suche nach den Antworten der Fragen "Wer bin ich?" und "Was will ich?" unterstützen und dir dabei helfen, deinen Weg zu dir selbst zu finden.

Wenn du dich bereit fühlst, andere Menschen kennenzulernen, solltest du stets ehrlich zu dir selbst und deinem Partner sein, damit niemand verletzt wird. Sag deinem Date, wenn du dir unsicher bist oder dass du eben noch nicht weißt, was du willst und vor allem mit wem du was willst. Es wird bestimmt einige geben, für die das nichts ist und die jemanden suchen, der genau weiß, was er will. Aber das ist okay. Denn es wird auch Menschen geben, die vielleicht genauso denken wie du und dich verstehen – du musst sie nur treffen!

Sexuelle Orientierungen bei jaii!

Bei jaii! kannst du deine sexuelle Orientierung unter "So liebe ich" angeben. Andere Mitglieder können mit unserer Mitgliedersuche gezielt nach den verschiedensten Sexualitäten filtern und bekommen dann genau die Menschen angezeigt, die zu ihnen passen.

Fast ein Drittel unserer Mitglieder hat diese Angaben nicht ausgefüllt. Du auch nicht? Dann wird es Zeit! Vervollständige dein Profil und erleichtere es anderen, dich zu finden!

Sollte dir eine Sexualität in unserer Profilauswahl, oder auch andere Angaben, fehlen, sprich uns gerne an und schreib uns eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder hinterlasse einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag.

Wir sind gerne für dich da und freuen uns über jedes Feedback!

​Bild: Ave Calvar via Unsplash

Walpurgisnacht: Tanz in den Mai der Hexen
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 23. Mai 2022

Sicherheitscode (Captcha)